Terms

Vereinbarung Mit Internationalen C3-Partnern

überarbeitet am 10. Februar 2022

 

DIESE VEREINBARUNG MIT INTERNATIONALEN C3-PARTNERN IM RAHMEN DES PAX8, INC.-PARTNERPROGRAMMS („Vereinbarung“) bildet eine rechtlich verbindliche Vereinbarung, die zwischen der in Abschnitt 16.11 unten genannten Pax8-Vertragspartei (die auch als „Pax8“, „wir“, „uns“ oder „unser“ bezeichnet wird) und Ihnen bzw. der von Ihnen vertretenen Organisation („C3-Partner“) geschlossen wird.  Diese Vereinbarung tritt in Kraft, wenn Sie auf die Schaltfläche „Ich stimme zu“ oder die Checkbox klicken, die bei diesen Bedingungen angezeigt werden, oder bereits vorher, wenn Sie eines der Pax8-Produkte verwenden („Datum des Inkrafttretens“).  Sie sichern zu und garantieren, nach geltendem Recht in der Lage zu sein, Verträge zu schließen (was bedeutet, dass Sie nicht minderjährig sind).  Wenn Sie eine natürliche Person sind, die diese Vereinbarung im Namen einer juristischen Person wie etwa das Unternehmen, für das Sie tätig sind, schließt, sichern Sie zu und garantieren, dass Sie über die rechtliche Befugnis verfügen, die betreffende juristische Person an diese Vereinbarung zu binden.

Pax8 und der C3-Partner stimmen unter Berücksichtigung der in dieser Vereinbarung enthaltenen gegenseitigen Zusagen allen Bestimmungen der Vereinbarung zu, die am Datum des Inkrafttretens wirksam sind.

In dieser Vereinbarung verwendete definierte Begriffe, deren erste Buchstaben im englischen Original großgeschrieben sind, haben die ihnen in Abschnitt 16 unten zugeordneten Bedeutungen.  Wenn Sie eine natürliche Person sind, die diese Vereinbarung im Namen einer juristischen Person schließt, sichern Sie zu und garantieren, dass Sie über die Befugnis verfügen, die betreffende juristische Person an diese Vereinbarung zu binden.

Name des C3-Partners:

Vertreten durch:

Name:

Position:

Unterschriftsdatum:

Adresse:

Hintergrund

A. Pax8 ist ein Cloud Commerce-Marktplatz, der cloudbasierte Abonnementdienste vertreibt.
B. Pax8 hat die Pax8-Plattform entwickelt und möchte Pax8-Produkte promoten, vermarkten und verkaufen.
C. Der C3-Partner möchte das Recht erhalten, die Pax8-Plattform zu nutzen und als unabhängiger Reseller von Pax8-Produkten zu fungieren, um Pax8-Produkte gemäß den hierin aufgeführten Bestimmungen zu promoten, zu vermarkten und zu verkaufen.

1. Ernennung des C3-Partners.

1.1. Ernennung. Pax8 ernennt hiermit den C3-Partner im Rahmen und nach Maßgabe der hierin aufgeführten Bedingungen als unabhängigen, nicht exklusiven autorisierten Reseller bzw. im Fall eines MSP (Managed Service Provider, Betreibermodellanbieter) als Lieferant von Pax8-Produkten, und der C3-Partner nimmt diese Ernennung an.

1.2. Geografische Beschränkung. Der C3-Partner darf Pax8-Produkte nur im Vertragsgebiet promoten und dort nur an Kunden weiterverkaufen.

1.3. Kein Stufe 2-Weiterverkauf. Sofern nicht von Pax8 ausdrücklich in schriftlicher Form gestattet darf der C3-Partner Pax8-Produkte nur bei Endkunden promoten, ihnen liefern und an sie weiterverkaufen, und zwar nur für die interne geschäftliche Verwendung und nicht für Zwecke des Weiterverkaufs oder Vertriebs. Der C3-Partner darf Pax8-Produkte nicht an andere Reseller oder Vertriebshändler verkaufen, und Kunden sind nicht berechtigt, Pax8-Produkte zum Weiterverkauf oder Weitervertrieb anzubieten.

1.4. Werbung. Der C3-Partner hat zumutbare Anstrengungen zu unternehmen, um Pax8-Produkte bei Kunden zu promoten und an sie zu vermarkten und zu verkaufen. Der C3-Partner verpflichtet sich, keine falschen oder irreführenden Angaben bezüglich Pax8-Produkten, Pax8 oder Lieferanten zu machen. Der C3-Partner darf keine Garantien bezüglich Pax8-Produkten und keine Zusicherungen im Namen von Pax8 oder anderer Lieferanten geben. Der C3-Partner hat seine Tätigkeiten im Rahmen der Vereinbarung zu allen Zeiten auf professionelle Weise sowie im Einklang mit dieser Vereinbarung und jeglichen von Pax8 veröffentlichten Richtlinien auszuführen. Der C3-Partner verpflichtet sich, (a) seine Geschäftstätigkeit auf eine Art und Weise auszuüben, die zu allen Zeiten vorteilhaft auf Pax8-Produkte und die Pax8-Plattform sowie den guten Namen, den Goodwill und den Ruf von Pax8 und allen anderen Lieferanten abstrahlt, (b) betrügerische, irreführende oder unethische Praktiken zu vermeiden, die für Pax8 oder andere Lieferanten, Pax8-Produkte, die Pax8-Plattform und die Öffentlichkeit schädlich sind oder sein können, (c) keine falschen oder irreführenden Zusicherungen in Bezug auf Pax8 oder andere Lieferanten, Pax8-Produkte oder die Pax8-Plattform zu äußern und (d) keine Zusicherungen im Namen von Pax8 oder anderen Lieferanten in Bezug auf Pax8-Produkte, die Pax8-Plattform oder technische Support-Leistungen von Pax8 oder von Pax8 ausgeführte Abrechnungsdienste zu äußern.

1.5. Pax8-Plattform.

1.5.1. Pax8 macht die Pax8-Plattform für den C3-Partner vorbehaltlich der Bestimmungen dieser Vereinbarung und jeglicher sonstigen von Pax8 übermittelten Bestimmungen oder Verfahren zugänglich. Der C3-Partner akzeptiert, dass Pax8 das Recht hat, diesen Zugang nach seinem alleinigen Ermessen aus Sicherheits- und beliebigen anderen Gründen zu suspendieren.

1.5.2. Sofern von Pax8 nicht ausdrücklich eine andere Vorgehensweise in Schriftform autorisiert worden ist, hat der C3-Partner Pax8 ein gültiges automatisiertes Zahlungsverfahren als Vorbedingung für die Nutzung der Pax8-Plattform anzugeben.

1.5.3. Der C3-Partner darf es nur seinen Mitarbeitern und Kunden gestatten, auf die Pax8-Plattform zuzugreifen und sie zu nutzen. Ein solcher Zugriff ist auf den Zweck der Erfüllung dieser Vereinbarung beschränkt.

1.5.4. Der C3-Partner ist berechtigt, einen Partner-Katalog anzulegen, um Partner-Produkte zu promoten, zu verkaufen, abzurechnen und zu verwalten. Der C3-Partner ist für die Lieferung von Vertriebs- und Technik-Support bei Partner-Produkten allein verantwortlich.

1.6. Zulassungen und Lizenzen. Der C3-Partner hat auf seine alleinigen Kosten alle Zulassungen und Lizenzen einzuholen, die in Verbindung mit seiner Erfüllung dieser Vereinbarung benötigt werden.

1.7. Befolgung maßgeblicher Gesetze. Der C3-Partner verpflichtet sich und stellt sicher, dass sich auch alle Drittanbieter, die in seinem Auftrag Tätigkeiten in Zusammenhang mit den Pax8-Produkten ausführen, verpflichten, alle maßgeblichen Gesetze zu befolgen und sich nicht an betrügerischen, irreführenden, rechtswidrigen oder unethischen Marketing-Aktivitäten oder Aktivitäten anderer Art zu beteiligen, die für Pax8, Pax8-Produkte, Kunden oder die Öffentlichkeit schädlich sein könnten. Der C3-Partner sichert zu und garantiert, dass seine vertrieblichen Aktivitäten und der Erhalt von Gebühren im Rahmen dieser Vereinbarung mit maßgeblichen Gesetzen vereinbar sind. Der C3-Partner verpflichtet sich, Pax8 umgehend in schriftlicher Form zu informieren, sobald er Kenntnis von Verstößen gegen maßgebliche Gesetze in Verbindung mit dieser Vereinbarung erlangt hat. Ohne damit die Allgemeingültigkeit seiner Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung zu beschränken, gibt der C3-Partner die nachstehenden Zusicherungen und Garantien:

(a) Soweit dies gegen maßgebliche Gesetze verstoßen würde, wird kein Teil von den dem C3-Partner gezahlten oder noch zu zahlenden Gebühren an andere Personen, Firmen, Gesellschaften oder andere Organisationen als er selbst gezahlt und kommt diesem Personenkreis auch weder direkt noch indirekt zugute.

(b) Der C3-Partner hat zu keiner Zeit selbst oder über Dritte Gelder oder andere geldwerte Zuwendungen in Verstoß gegen maßgebliche Gesetze dem nachstehenden Personenkreis gezahlt, angeboten, übergeben oder derartige Zahlungen zugesagt oder autorisiert und wird dies auch in Zukunft nicht tun: (i) Staatsbedienstete, (ii) andere Personen, die in amtlicher Eigenschaft für Staatsbedienstete oder in deren Auftrag handeln, (iii) andere Personen, Firmen, Gesellschaften oder andere Organisationen auf Vorschlag, Wunsch oder Weisung bzw. zugunsten von Staatsbediensteten, (iv) andere Personen, Firmen, Gesellschaften oder andere Organisationen, denen bekannt ist, dass alle diese Gelder oder geldwerten Zuwendungen bzw. Teile davon an Staatsbedienstete ausgezahlt werden, oder (v) enge Familienmitglieder jeder der vorstehend genannten Personen. Es liegt in der Absicht der hieran beteiligten Parteien, dass keine Zahlungen oder Werttransfers geleistet bzw. vorgenommen werden, die den Zweck oder die Wirkung von Bestechung im öffentlichen oder privaten Sektor oder der Akzeptanz oder Duldung von Erpressung, Schmiergeldern oder anderen ungesetzlichen oder unzulässigen Methoden der Beschaffung von Aufträgen oder unzulässigen Vorteilen haben.

(c) Weder er selbst noch eine(r) seiner Mitarbeiter, Vorstandsmitglieder, Führungskräfte, Vertreter oder Konzerngesellschaften wird auf der Liste gesperrter natürlicher bzw. juristischer oder nicht überprüfter Personen des US-Handelsministeriums, der Liste der Nichtverbreitungssanktionen des US-Außenministeriums, der Sperrliste des US-Außenministeriums nach dem Waffenexport-Kontrollgesetz oder der Liste speziell bezeichneter Staatsbürger, der Liste von Personen, die gegen ausländische Sanktionen verstoßen haben, der Liste branchenspezifischer Sanktionen, der Liste des Palästinensischen Legislativrates, der Liste ausländischer Finanzinstitutionen, die Teil 561 unterliegen, und der Liste gesperrter Personen des US-Finanzministeriums geführt (zusammengefasst als „Listen gesperrter Personen“ bezeichnet) oder ist mit juristischen bzw. natürlichen Personen verbunden, die auf einer dieser Listen geführt werden. Der C3-Partner versichert ferner, dass er keine Geschäftsbeziehung mit einer natürlichen oder juristischen Person unterhält, die auf einer der Listen gesperrter Personen geführt werden.

(d) Der C3-Partner hat alle maßgeblichen Gesetze über Import, Sanktionen und Boykottverbote sowie Export- und Reexport-Kontrollgesetze, die für Pax8-Produkte und alle damit verbundenen Produkte und Dienstleistungen gelten, sowie von nationalen Regierungen erlassene Beschränkungen in Bezug auf Endnutzer, Endverwendung und Bestimmungsorte zu befolgen, einschließlich aller derjenigen Gesetze und Vorschriften, die für US-amerikanische, britische oder EU-Unternehmen maßgeblich sind, wie etwa die Exportvorschriften, die Vorschriften über den internationalen Handel mit Waffen und die vom Organ des US-Finanzministeriums zur Kontrolle von Auslandsvermögen verhängten wirtschaftlichen Sanktionsprogramme. Klarstellungshalber ist anzumerken, dass Sie für die Regelkonformität in Bezug auf die Art und Weise, in der Sie Pax8-Produkte nach ihrer Wahl nutzen, allein verantwortlich sind. Sie sichern zu und garantieren, dass Sie selbst und Ihre Finanzinstitutionen oder etwaige Personen, die Sie oder Ihre Finanzinstitutionen besitzen oder kontrollieren, keinen Sanktionen unterliegen und auch nicht auf einer Liste verbotener bzw. gesperrter Personen geführt werden, wie unter anderem auf den Listen, die vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, der US-Regierung (wie etwa die Liste speziell bezeichneter Staatsbürger und die Liste von Personen, die gegen ausländische Sanktionen verstoßen haben, des US-Finanzministeriums und die Liste juristischer Personen des US-Handelsministeriums), der Europäischen Union oder ihren Mitgliedsstaaten oder anderen zuständigen Regierungsbehörden verwaltet werden. Pax8-Produkte unterliegen den Exportvorschriften (Export Administration Regulations, EAR) und dürfen daher von niemandem exportiert, reexportiert oder heruntergeladen werden, der in einem der von den EAR kontrollierten Ländern ansässig ist. Darüber hinaus dürfen Pax8-Produkte von keinen natürlichen oder juristischen Personen, die US-amerikanischen oder internationalen Sanktionen unterliegen, exportiert, reexportiert oder heruntergeladen werden, ohne dass es dabei auf ihren Aufenthaltsort ankommt. Der C3-Partner sollte die Websites www.bis.doc.gov und https://home.treasury.gov/policy-issues/office-of-foreign-assets-control-sanctions-programs-and-information in Bezug auf die Listen gesperrter Personen konsultieren, die er zu überprüfen hat, bevor er auf die Pax8-Plattform zugreift oder Gespräche mit potenziellen Kunden aufnimmt. Der C3-Partner bestätigt, dass diese lPax8-Exportkontrollvorschriften die Nutzung von Pax8-Produkten regeln und dass keine Daten, Informationen, Softwareprogramme und/oder Materialien, die aus Pax8-Produkten oder damit verbundenen Produkten bzw. Dienstleistungen resultieren, in direkter oder indirekter Form in Verstoß gegen diese IPax8-Vorschriften exportiert werden dürfen.

1.8. Spezifische Produktbestimmungen. Für einige Pax8-Produkte sind neben dieser Vereinbarung zusätzliche Bestimmungen maßgeblich, wie sie in den spezifischen Produktbestimmungen aufgeführt sind. Alle Ihnen gewährten Lizenzen können diesen spezifischen Produktbestimmungen unterliegen. Zu gegebener Zeit können weitere spezifische Produktbestimmungen hinzugefügt werden. Falls ein Konflikt zwischen den Bestimmungen in dieser Vereinbarung und den spezifischen Produktbestimmungen existiert, haben diese Letzteren in Bezug auf das jeweilige Pax8-Produkt Vorrang. Wenn Sie Pax8-Produkte in Verbindung mit spezifischen Produktbestimmungen verkaufen, bestätigen Sie, die für das jeweilige Pax8-Produkt maßgeblichen spezifischen Produktbestimmungen durchgelesen zu haben und verpflichten sich zu ihrer Befolgung. Die spezifischen Produktbestimmungen werden per Bezugnahme in diese Vereinbarung aufgenommen.

1.9. Alle Rechte vorbehalten. Alle von Pax8 nicht ausdrücklich im Rahmen dieser Vereinbarung gewährten Rechte bleiben Pax8 vorbehalten. Ohne damit die Allgemeingültigkeit des Vorstehenden zu beschränken, behält sich Pax8 das Recht vor, für Pax8-Produkte zu werben und sie zu promoten, zu vermarkten und zu verkaufen, sowie Drittanbieter zu ernennen, um in aller Welt einschließlich unter anderem im Vertragsgebiet für die Pax8-Produkte zu werben und sie zu promoten, zu vermarkten und zu verkaufen.

2. Kundenvereinbarung, Nutzung und Informationen.

2.1. Kundenvereinbarung. Bevor er Pax8-Produkte an einen Kunden verkaufen kann, muss der C3-Partner eine Endnutzervereinbarung mit dem Kunden abgeschlossen haben, die

(a) Pax8 Schutz im Hinblick auf Eigentumsrechte, Garantieausschlüsse, Haftungsbegrenzungen und Beschränkungen Schutz bietet, der mindestens so strikt wie der Pax8 nach dieser Vereinbarung gebotene Schutz ist;

(b) die Zustimmung des Kunden zu den vorgeschriebenen Geschäftsbedingungen des Lieferanten einholt, die auf https://www.pax8.com/en-us/terms/ („Endnutzer-Lizenzvereinbarungen für Pax8-Produkte“) zu finden sind, außer soweit der C3-Partner als MSP fungiert und ein bestimmter Lieferant es dem MSP anstatt dem Kunden gestattet oder ihm vorschreibt, die Geschäftsbedingungen zu akzeptieren, und

(c) Pax8 autorisiert, technische Support-Leistungen auszuführen („Kundenvereinbarung“), wenn dies vorgesehen ist.

2.2. Nutzung und Informationen. Das Recht des C3-Partners zum Verkauf von Pax8-Produkten im Vertragsgebiet ist davon abhängig, dass er die folgenden zusätzlichen Bedingungen befolgt:

(a) Der C3-Partner unternimmt wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen, um sicherzustellen, dass jeder Kunde Pax8-Produkte nur für interne geschäftliche Zwecke nutzt und nicht an Dritte weiterverkauft, vermietet oder verleast;

(b) der C3-Partner unternimmt wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen, um sicherzustellen, dass jeder Kunde Pax8-Produkte nur entsprechend der von ihm erworbenen Lizenzen bzw. im Rahmen sonstiger für den Erwerb geltender Beschränkungen („autorisierte Kundennutzung“) nutzt;

(c) der C3-Partner unternimmt wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen, um sicherzustellen, dass die Nutzung von Pax8-Produkten durch Kunden nach Kündigung oder Ablauf seines Abonnements oder sonstigen Rechts zur Nutzung von Pax8-Produkten oder der Übertragung dieses Abonnements oder Rechts auf jemand anderen als ihn endet;

(d) der C3-Partner liefert Pax8 mithilfe der Pax8-Plattform oder anderer von Pax8 vorgegebener Methoden auf Anforderung alle notwendigen Informationen über den Kunden und die autorisierte Kundennutzung. Zu diesen Informationen zählen unter anderem der Name und der Standort von Kunden, die autorisierte Kundennutzung und, sofern der C3-Partner Abrechnungsdienste leistet, Kunden betreffende Abrechnungsinformationen.

3. Angebote, Bestellungen und technischer Support.

3.1. Angebote und Bestellungen. Der C3-Partner ist für alle Angebote und Bestellungen für seine Kunden mithilfe der Pax8-Plattform allein verantwortlich. Pax8 behält sich das Recht vor, Kundenbestellungen abzulehnen.

3.2. Support für Kunden. Sofern der C3-Partner keine technischen Support-Leistungen von Pax8 (Anhang A) beauftragt hat, ist er für die Lieferung von Support für seine Kunden bei Pax8-Produkten allein verantwortlich. Wenn ein Problem in Zusammenhang mit Kunden-Support die Einbeziehung von Pax8 notwendig macht, ist der C3-Partner für die Kontaktaufnahme mit Pax8 verantwortlich.

3.3. Technischer Support für den C3-Partner von Pax8. Pax8 liefert dem C3-Partner vorbehaltlich der Bedingungen dieser Vereinbarung einschließlich unter anderem der Zahlung aller anfallenden Gebühren und Kosten angemessenen technischen Support für Pax8-Produkte. Dieser Support wird per E-Mail, telefonisch oder mithilfe anderer von Pax8 gewählter Verfahren geliefert.

3.4. Kontaktaufnahme durch Kunden. Für den Fall, dass ein Kunde des C3-Partners Pax8 wegen Kunden-Support kontaktiert und der C3-Partner den Support für Kunden nicht per Beauftragung technischer Support-Leistungen und Zahlung der entsprechenden Gebühren, sei es generell oder für das jeweilige Pax8-Produkt, auf Pax8 übertragen hat, ist Pax8 berechtigt, (a) den Kunden anzuweisen, sich direkt an den C3-Partner zu wenden, oder (b) andere Maßnahmen zu ergreifen, um das Problem in wirtschaftlich vertretbarer Weise zu lösen.

4. Abonnementlaufzeit.

4.1. Laufzeit. Abonnementlaufzeiten für Pax8-Produkte und technische Support-Leistungen sind auf der Pax8-Plattform angegeben (jeweils eine „Abonnementlaufzeit“). Bei Pax8-Produkten und technischen Support-Leistungen, die verfügbar sind und auf einer Monat-zu-Monat- oder Jahresbasis (einschließlich Optionen für ein, zwei oder drei Jahre) bestellt werden, beginnt die Abonnementlaufzeit am ersten Tag des Kalendermonats nach dem Bestelldatum und endet nach Ablauf der vereinbarten Dauer („Anfangslaufzeit“).

4.2. Angefangene Monate. Gebühren für Abonnementprodukte oder -leistungen, die für einen angefangenen Monat vor Beginn der Anfangslaufzeit geliefert worden sind, werden anteilig auf Basis der im Kalendermonat verbleibenden Tage berechnet.

4.3. Verlängerung. Die Abonnementlaufzeit verlängert sich automatisch um aufeinanderfolgende Laufzeiten derselben Dauer wie die anfängliche Abonnementlaufzeit zu denselben Bedingungen und finanziellen Verpflichtungen („Verlängerungslaufzeit“), sofern sie nicht vor Beginn der Verlängerungslaufzeit beendet wird oder diese Vereinbarung abgelaufen oder beendet worden ist.

4.4. Zusätzliche Lizenzen. Gebühren für Lizenzen, die einem existierenden Abonnement während der Anfangs- oder einer Verlängerungslaufzeit hinzugefügt worden sind, werden auf Basis der in der existierenden Abonnementlaufzeit verbleibenden Zeit berechnet, sodass die Laufzeit für die zusätzlichen Lizenzen zur selben Zeit wie die existierende Abonnementlaufzeit endet.

5. Preise, Abrechnung, Steuern, Gebühren

5.1. Preise für den C3-Partner. Gebühren für Pax8-Produkte, technische Support-Leistungen und Abrechnungsdienste sind auf der Pax8-Plattform aufgeführt. Der C3-Partner verpflichtet sich zur Zahlung der aktuellen Gebühren für die von ihm bestellten Produkte/Dienstleistungen an Pax8 unter Nutzung einer der von Pax8 akzeptierten Zahlungsmethoden. Pax8 behält sich das Recht vor, nach Übermittlung einer entsprechenden Mitteilung an den C3-Partner, was auch mithilfe der Pax8-Plattform geschehen kann, unter Wahrung einer Frist von dreißig (30) Tagen die Preise für einzelne oder alle auf der Pax8-Plattform genannten Pax8-Produkte und/oder -Dienstleistungen zu erhöhen oder diese Produkte bzw. Dienstleistungen einzustellen oder deren Verfügbarkeit zu reduzieren. Pax8 behält sich das Recht vor, ohne weitere Benachrichtigung Preise zu senken oder neue Pax8-Produkte oder technische Support-Leistungen hinzuzufügen.

5.2. Preise für Kunden. Pax8 kann empfohlene Verkaufspreise für Pax8-Produkte vorschlagen, wobei die Preise, die der C3-Partner seinen Kunden für Pax8-Produkte berechnet, jedoch in dessen alleinigem Ermessen liegen.

5.3. Kundenabrechnung und Inkasso. Soweit in Abschnitt 5.6 (Abrechnungsdienste) keine abweichenden Regelungen getroffen sind, ist der C3-Partner für die Abrechnung aller seiner Kunden und das Inkasso von Kundenzahlungen allein verantwortlich. Der C3-Partner erkennt an, dass seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber Pax8 in Gänze zu erfüllen sind, ohne dass es dabei auf den Abrechnungs- oder Inkasso-Status seiner Kunden ankommt.

5.4. Rechnungsstellung. Pax8 stellt dem C3-Partner am oder vor dem fünften Tag des Kalendermonats Rechnungen für (a) Vorauszahlungen für alle während des Vormonats bestellten neuen Abonnementdienstleistungen, (b) alle anfallenden laufenden Gebühren und (c) jegliche einmaligen Gebühren, die während des Vormonats entstanden sind, in Rechnung. Zu solchen einmaligen Gebühren können unter anderem anteilig berechnete Beträge für Teillaufzeiten neuer Dienstleistungen oder Lizenzen gehören, die einem existierenden Kundenkonto während der Abonnementlaufzeit hinzugefügt wurden.

5.5. Automatische Zahlungen. Sofern von Pax8 im Voraus und in Schriftform kein anderes Zahlungsverfahren akzeptiert worden ist, autorisiert der C3-Partner Pax8, seine Zahlungsmethode bei Fälligkeit von Zahlungen automatisch in Anspruch zu nehmen. Der C3-Partner sagt zu, laufende Pax8-Abrechnungen an seine Finanzinstitutionen nicht anzufechten, solange die Transaktion den Bestimmungen der Bestellung entspricht.

5.6. Abrechnungsdienste. Der C3-Partner kann Pax8 vorbehaltlich der nachstehenden Bedingungen mit der Abrechnung seiner Kunden beauftragen:

5.6.1. Pax8-Produkte. Abrechnungsdienste können für alle Pax8-Produkte beauftragt werden.

5.6.2. Partnerprodukte. Abrechnungsdienste können nicht für Partnerprodukte beauftragt werden.

5.6.3. Zahlungen an den C3-Partner. Nach erfolgreichem Inkasso bei Kunden zahlt Pax8 dem C3-Partner die Differenz zwischen (a) dem vom Kunden für Pax8-Produkte erhaltenen Betrag und (b) den Kosten des C3-Partners für die jeweiligen Pax8-Produkte zuzüglich aller anfallenden Gebühren für technische Support-Leistungen, Abrechnungsdienste und jeglicher sonstigen Gebühren, die Pax8 vom C3-Partner oder vom Kunden geschuldet werden. Zahlungen erfolgen per Scheck oder einer anderen gleichwertigen Methode.

5.6.4. Rückzahlungen, Rückbelastungen. Im Fall von Beträgen, die von Kunden erhalten worden sind, jedoch erst nach erfolgter Zahlung an den C3-Partner gutgeschrieben werden, kann Pax8 eine Rückbelastung veranlassen oder den Gutschriftsbetrag mit künftigen Zahlungen verrechnen.

5.6.5. Inkasso-Verantwortlichkeit. Auch wenn er Abrechnungsdienste beauftragt hat, ist der C3-Partner letztendlich für die Sicherstellung rechtzeitiger Zahlungen an Pax8 verantwortlich. Wenn es Pax8 nicht gelingt, Zahlungen des Kunden bis Ende des Kalendermonats einzutreiben, in dem sie fällig werden, stellt das Unternehmen den jeweiligen Betrag unter Nutzung der Zahlungsmethode des C3-Partners in Rechnung. Der C3-Partner verpflichtet sich, Pax8 für den Fall, dass der Kunde Gebühren nicht bei Fälligkeit bezahlt, eine Zahlungsquelle für dem Unternehmen geschuldete Beträge zugänglich zu machen und verfügbar zu halten.

5.6.6. Autorisierung des Kunden. Der C3-Partner hat Pax8 zumutbare Unterstützung beim Erhalt der Autorisierung des Kunden zu leisten, um es dem Unternehmen zu ermöglichen, dessen Zahlungskonto zu belasten. Der C3-Partner darf unter keinen Umständen Abrechnungsdienste beauftragen oder fortsetzen, bevor die Autorisierung des Kunden eingeholt worden ist.

5.6.7. Widerruf der Kundenzustimmung. Sollte der Kunde die in Abschnitt 5.6.6 angesprochene Autorisierung zu irgendeinem Zeitpunkt widerrufen, entfernt Pax8 umgehend die entsprechenden Zahlungskontendaten von der Pax8-Plattform und stellt Abrechnungen an den Kunden ein. Der C3-Partner ist daraufhin für Zahlungen wie in Abschnitt 5.6.5 ausgeführt verantwortlich.

5.7. Streitfälle. Der C3-Partner kann Unstimmigkeiten bei Abrechnungen innerhalb von 30 Kalendertagen nach dem Rechnungsdatum anfechten. Streitfälle können Pax8 per E-Mail an [email protected] eingereicht werden. Streitfälle müssen die Rechnungsnummer und eine Erläuterung des Streitfalls aufweisen. Pax8 unternimmt wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen, um auf Streitfälle innerhalb von sieben (7) Geschäftstagen einzugehen. Der C3-Partner ist unter keinen Umständen berechtigt, Zahlungen an Pax8 für unstrittige Beträge zurückzuhalten.

5.8. Kosten. Sofern keine einvernehmlichen abweichenden Vereinbarungen in schriftlicher Form existieren, ist der C3-Partner für alle Kosten in Verbindung mit seiner Erfüllung dieser Vereinbarung einschließlich unter anderem und je nach Sachlage der Erfüllung seiner Verpflichtungen in Zusammenhang mit den von Pax8 gelieferten technischen Support-Leistungen und Abrechnungsdiensten verantwortlich.

5.9. Stornierungseffekte. Die Stornierung von Pax8-Produkten, technischen Support-Leistungen oder Abrechnungsdiensten während einer Abonnementlaufzeit führt dazu, dass sie nicht automatisch für eine weitere Laufzeit verlängert werden. Pax8 gewährt keine teilweisen Rückzahlungen oder Gutschriften für den verbleibenden Teil der jeweils betroffenen Abonnementlaufzeit.

5.10. Verspätete Zahlungen. Beträge, die nicht bei Fälligkeit an Pax8 gezahlt wurden, führen zu Verzugszinsen in Höhe von eineinhalb Prozent (1,5 %) pro Monat oder dem nach geltendem Recht höchstmöglichen Zinssatz, wobei der jeweils niedrigere Zinssatz maßgeblich ist. Im Fall der Nichtzahlung geschuldeter Beträge behält sich Pax8 das Recht vor, (a) die Lieferung von Pax8-Produkten an den C3-Partner und/oder seine Kunden auszusetzen und/oder (b) keine weiteren Bestellungen für Pax8-Produkte mehr zu akzeptieren.

5.11. Steuern. Beide Parteien sind wie nach geltendem Recht vorgeschrieben dafür verantwortlich, alle Steuern und sonstigen staatlichen Gebühren und Abgaben (sowie jegliche diesbezüglichen Strafgelder, Zinsen und andere Zulagen) zu ermitteln und zu zahlen, die von der jeweiligen Partei auf die Transaktionen und Zahlungen im Rahmen dieser Vereinbarung oder in Zusammenhang damit erhoben werden. Alle Pax8 nach dieser Vereinbarung geschuldeten Beträge verstehen sich ausschließlich anfallender Abgaben, Gebühren, Umlagen, Zölle, Tarife oder anderer Veranlagungen, die von bundes- bzw. einzelstaatlichen, lokalen oder ausländischen Behörden erhoben werden oder an sie gezahlt werden müssen, einschließlich unter anderem Umsatz-, Gebrauchs-, Waren- und Dienstleistungs-, Mehrwert-, Transfer-, Zoll-, Vermögens-, Stempel-, Verbrauchs- oder Quellensteuern sowie anderer Verpflichtungen derselben oder vergleichbarer Art (einzeln und zusammengefasst als „Steuern“ bezeichnet), die auf diesen Beträgen basieren oder nach ihnen bemessen werden. Der C3-Partner ist für die Zahlung aller dieser Steuern verantwortlich, ausgenommen Steuern, die auf den Einnahmen von Pax8 beruhen, es sei denn, er legt Pax8 eine ordnungsgemäße Bescheinigung der Befreiung von derartigen Steuern vor. Der C3-Partner verpflichtet sich, Pax8 gegen jede Verpflichtung zur Zahlung von gesetzlichen Arbeitgebersteuern, Quellensteuern, Sozialversicherungsabgaben oder anderen Steuern in Verbindung mit seinen Tätigkeiten im Rahmen dieser Vereinbarung sowie gegen sämtliche daraus entstehende oder resultierende Schäden, Verluste, Verbindlichkeiten und Kosten (einschließlich angemessener Rechtsanwaltsgebühren und Verfahrenskosten) schadlos zu halten und von jeder diesbezüglichen Haftung freizustellen. Soweit Pax8 einem oder mehreren Kunden des C3-Partners Rechnungen stellt, erklärt sich der C3-Partner damit einverstanden, dass Pax8 jegliche Steuern abrechnet, die vernünftigerweise vom Unternehmen gezahlt werden müssen; außerdem verpflichtet sich Pax8, diese Steuern wie vorgeschrieben an die zuständigen Behörden abzuführen.

6. Laufzeit und Kündigung

6.1. Laufzeit. Die Anfangslaufzeit dieser Vereinbarung beginnt am Datum ihres Inkrafttretens und dauert für den Zeitraum eines Jahres. Danach verlängert sich diese Vereinbarung automatisch um aufeinanderfolgende Laufzeiten von jeweils einem Jahr, es sei denn, eine der Parteien informiert die andere mindestens sechzig (60) Tage vor Ablauf der jeweils aktuellen Laufzeit schriftlich von ihrer Absicht, die Vereinbarung nicht zu verlängern. Sofern die Vereinbarung nicht wie hierin festgelegt gekündigt wird, bilden die Anfangslaufzeit und jede anschließende Verlängerungslaufzeit die „Laufzeit“ dieser Vereinbarung.

6.2. Wesentlicher Verstoß. Beide Parteien können diese Vereinbarung per schriftlicher Mitteilung an die jeweils andere Partei kündigen, falls die andere Partei gegen eine wesentliche Bedingung der Vereinbarung verstoßen hat und der betreffende Verstoß nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt der Mitteilung, die den Verstoß bezeichnet, zur Zufriedenheit der vertragstreuen Partei beseitigt worden ist.

6.3. Zahlungsunfähigkeit. Diese Vereinbarung endet automatisch im Fall, dass (a) ein Konkursverwalter für den C3-Partner oder sein Vermögen ernannt worden ist, (b) der C3-Partner eine Abtretung zugunsten seiner Gläubiger vorgenommen hat, (c) ein Verfahren im Rahmen von Konkurs- oder Insolvenzgesetzen oder Gesetzen zum Schutz von Schuldnern von, für oder gegen den C3-Partner für Zwecke des Versuchs einer Umstrukturierung seiner Schulden eingeleitet und nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen nach seiner Einleitung eingestellt worden ist oder (d) der C3-Partner liquidiert oder aufgelöst worden ist.

6.4. Sonstiges. Beide Parteien können diese Vereinbarung per Mitteilung an die jeweils andere mit sofortiger Wirkung kündigen und stornieren, wenn (a) die andere Partei ihre Geschäftstätigkeit einstellt, (b) Pax8 seine Option gemäß Abschnitt 12.2 (c) (Schadloshaltung durch Pax8) ausübt, (c) Pax8 die Entscheidung trifft, gemäß Abschnitt 14.1 (Abtretung) zu kündigen, oder (d) Pax8 aufgrund von Lizenzbedingungen eines unabhängigen Lieferanten zur Kündigung gezwungen ist.

6.5. Wirkungen von Ablauf oder Kündigung. Nach Ablauf oder Kündigung dieser Vereinbarung hat der C3-Partner jegliche Vermarktung, Promotion, Verkäufe, Verwendung und Vorführung von Pax8-Produkten, technischen Support-Leistungen und Abrechnungsdiensten sowie jeden Zugriff auf die Pax8-Plattform sofort einzustellen.

6.6. Zusätzliche bei Kündigungen anwendbare Bestimmungen. Falls die Kündigung dieser Vereinbarung auf einem wesentlichen Verstoß (Abschnitt 6.2) des C3-Partners, der Zahlungsunfähigkeit (Abschnitt 6.3) des C3-Partners oder der Einstellung seiner Geschäftstätigkeit durch den C3-Partner nach Abschnitt 6.4(a) beruht, (a) akzeptiert der C3-Partner, dass es Pax8 ausdrücklich gestattet ist, weiterhin Pax8-Produkte sowie technische Support-Leistungen direkt an Kunden zu liefern, (b) hat der C3-Partner keinen Anspruch mehr auf weitere Zahlungen aus dieser Vereinbarung in Verbindung mit Pax8-Produkten und (c) verpflichtet sich der C3-Partner zur Zusammenarbeit mit Pax8, um die Fortführung des Services für Kunden zu ermöglichen, einschließlich unter anderem im Wege der Abtretung von Vereinbarungen mit Kunden an Pax8, der Kommunikation dieser Abtretungen und der Übermittlung von Kopien relevanter Kommunikationen an Pax8.

6.7. Keine Haftung wegen Kündigung. Keine der Parteien haftet für Schäden irgendwelcher Art, die aus der Kündigung dieser Vereinbarung im Einklang mit diesem Abschnitt 6 entstehen. Der C3-Partner erkennt an und bestätigt, dass Pax8 nicht für seine Abhängigkeit von Einnahmen aus dieser Vereinbarung verantwortlich ist, und verpflichtet sich, Pax8 von sämtlichen Ansprüchen und Verbindlichkeiten in Zusammenhang mit seinen Einnahmen, seinen finanziellen Prognosen oder seinem wirtschaftlichen Nutzen, die aus einer Kündigung dieser Vereinbarung durch Pax8 im Einklang mit ihren Vorschriften resultieren, zu entlasten, von jeder diesbezüglichen Haftung freizustellen und diesbezüglich schadlos zu halten.

6.8. Fortlaufende Zahlungsverpflichtungen. Ablauf oder Kündigung dieser Vereinbarung befreien den C3-Partner nicht von Zahlungsverpflichtungen, die während der Laufzeit der Vereinbarung entstanden sind. Pax8 stellt dem C3-Partner Rechnungen für alle unbezahlten Gebühren nach Maßgabe seines regulären Abrechnungsfahrplans. Der C3-Partner hat Zahlungen bis zum Fälligkeitsdatum der Rechnungen zu leisten.

6.9. Fortgeltung. Ablauf oder Kündigung dieser Vereinbarung befreien keine der Parteien von ihren Verpflichtungen, die aus der Vereinbarung vor ihrem Ablauf oder der jeweiligen Kündigung entstanden sind. Rechte und Pflichten, bei denen aufgrund ihrer Natur gewöhnlicherweise davon auszugehen ist, dass sie den Ablauf oder die Kündigung dieser Vereinbarung überdauern, bleiben auch nach der Kündigung oder dem Ablauf dieser Vereinbarung wirksam.

7. Marketing, Mitteilungen

7.1. Marketingmaterialien. Pax8 kann dem C3-Partner Marketingmaterialien zur Verfügung stellen, zu denen unter anderem Benutzerhandbücher, Schulungsmaterialien, Dokumentation und andere Materialien zählen, die Pax8-Produkte beschreiben („Marketingmaterialien“). Pax8 gewährt dem C3-Partner hiermit während der Laufzeit ein nicht ausschließliches, widerrufliches und nicht übertragbares Recht zur Nutzung, Vervielfältigung und Verbreitung der Marketingmaterialien, wenn auch nur für den Zweck von Werbung und Marketing sowie der Lieferung von Pax8-Produkten an existierende und potenzielle Kunden.

7.2. Mitteilungen. Der C3-Partner nimmt zur Kenntnis, dass Pax8 gelegentlich elektronische Mitteilungen wie etwa Newsletter, Service-Hinweise und Informationen an ihn versenden kann, und stimmt hiermit dem Erhalt solcher Mitteilungen zu; außerdem verpflichtet er sich, seine Zustimmung für diese Mitteilungen nicht zu widerrufen.

7.3. Presseerklärungen. Beide Parteien können Presseerklärungen veröffentlichen, sofern die jeweils andere Partei zuvor schriftlich zugestimmt hat, wobei diese Zustimmung nicht aus unvernünftigen Gründen unter Bedingungen gestellt, verzögert oder vorenthalten werden darf.

8. Eigentumsrechte.

8.1. Pax8-Produkte. Jeder Lieferant behält alle Rechte und Rechtsansprüche an bzw. auf die Pax8-Produkte, die er liefert. Pax8-Produkte bleiben geschütztes Betriebsvermögen des sie liefernden Lieferanten.

8.2. Partnerprodukte. Der C3-Partner behält alle Rechte an Partnerprodukten, die er in die Pax8-Plattform integriert. Pax8 erwirbt keinerlei Eigentumsrechte an Partnerprodukten.

8.3. Pax8-Plattform und Marketingmaterialien. Die Pax8-Plattform sowie die Marketingmaterialien bleiben geschütztes Betriebsvermögen von Pax8. Pax8 behält alle Rechte und Rechtsansprüche an bzw. auf die Pax8-Plattform und Marketingmaterialien sowie davon abgeleitete Werke, einschließlich unter anderem Urheber-, Patent-, Marken- und Dienstleistungsmarken-, Geschäftsgeheimnis-, Urheberpersönlichkeits- und aller sonstigen Immaterialgüter- und Eigentumsrechte. Soweit nicht ausdrücklich nach dieser Vereinbarung gewährt, erwirbt der C3-Partner keinerlei Rechte an Pax8-Produkten, den Marketingmaterialien, der Pax8-Plattform oder abgeleiteten Werken oder einzelnen Komponenten davon. Der C3-Partner verpflichtet sich, nicht geltend zu machen, dass ihm irgendwelche Immaterialgüterrechte zustehen, und keine urheberrechtlichen Beschriftungen an bzw. in Pax8-Produkten, der Pax8-Plattform oder den Marketingmaterialien anzubringen.

9. Marken.

9.1. Definition. „Marken“ meint alle Namen, Kennzeichen, Logos, Designs, Aufmachungen und andere von Lieferanten oder Pax8 in Verbindung mit ihren jeweiligen Produkten und Dienstleistungen verwendeten Markenbezeichnungen. Abgesehen von den Regelungen in Abschnitt 9.2 (Lizenz) erhält der C3-Partner keine Rechte, Rechtsansprüche oder Beteiligungen an bzw. auf eine der Marken. Der C3-Partner erkennt an und bestätigt, dass jegliche Nutzung der Marken durch ihn ausschließlich Pax8 oder dem jeweiligen Lieferanten zugutekommt.

9.2. Lizenz. Pax8 gewährt dem C3-Partner hiermit eine Lizenz, die nur in Verbindung mit dessen Werbung und Promotion für Pax8-Produkte und deren Verkauf im Vertragsgebiet genutzt werden darf. Der C3-Partner erwirbt außer der vorstehend beschriebenen beschränkten Lizenz keine Rechte oder Rechtsansprüche an bzw. auf die Marken.

9.3. Eigentum. Pax8 und die Lieferanten jedes Pax8-Produkts besitzen und behalten alle Eigentumsrechte an den Marken. Der C3-Partner verpflichtet sich, weder irgendwelche Maßnahmen zu ergreifen, um das Eigentum von Pax8 oder Lieferanten an den Marken anzufechten, noch in irgendwelchen Ländern irgendwelche Marken, Dienstleistungsmarken oder Handelsnamen, die den hier gegenständlichen Marken zum Verwechseln ähnlich sind, zu nutzen, zu verwenden oder den Versuch ihrer Registrierung zu unternehmen, was auch für die Registrierung von Internet-Domainnamen gilt, die Marken oder Produktnamen oder gebräuchliche falsche Schreibweisen oder Varianten davon benutzen, sofern er nicht dazu von Pax8 im Voraus und in Schriftform autorisiert worden ist. Falls der C3-Partner in irgendeinem Land auf der Welt kraft Gesetzes oder auf andere Weise Rechte an einer der Marken oder an ihnen ähnlichen Kennzeichen, Namen, Designs oder Logos erwirbt, hat er diese Rechte zusammen mit allem damit verbundenen Goodwill unverzüglich an die jeweiligen Lieferanten oder Pax8 abzutreten, ohne dass diesen dadurch Kosten entstehen, und jegliche sinnvollen Maßnahmen wie insbesondere die Unterzeichnung von Dokumenten zu ergreifen, um die jeweilige Abtretung nachzuweisen.

10. Vertrauliche Informationen.

10.1. Definition. „Vertrauliche Informationen“ bezeichnet Informationen, die von einer der Parteien im Rahmen dieser Vereinbarung offengelegt oder auf andere Weise zugänglich gemacht werden oder zu denen die andere Partei im Rahmen dieser Vereinbarung Zugang hat, wobei die empfangende Partei weiß oder vernünftigerweise wissen sollte, dass sie geschützt oder vertraulich sind. Zu vertraulichen Informationen zählen Nutzer-IDs und Passwörter, die es dem C3-Partner ermöglichen, auf die Pax8-Plattform zuzugreifen. Hierzu zählen keine Informationen, die der Öffentlichkeit bekannt sind oder später ohne Verschulden der empfangenden Partei allgemein zugänglich werden oder von der empfangenden Partei berechtigterweise entwickelt oder von unabhängigen Quellen ohne jede Vertraulichkeitspflicht erlangt worden sind oder später erlangt werden.

10.2. Verpflichtungen der empfangenden Partei. Eine Partei, die vertrauliche Informationen erhält, hat ihre Nutzung auf Zwecke zu beschränken, die für die Erfüllung von Verpflichtungen der empfangenden Partei oder die Ausübung von Rechten der empfangenden Partei aus dieser Vereinbarung notwendig sind. Die empfangende Partei hat während der Laufzeit und auch danach Schutzmaßnahmen gegen die Weitergabe der vertraulichen Informationen an Dritte zu treffen und dabei zur Verhinderung der Weitergabe dasselbe Sorgfaltsniveau anzuwenden, das sie zum Schutz eigener Informationen gleicher Wichtigkeit anwendet, wobei angemessene Sorgfalt nicht unterschritten werden darf. Die empfangende Partei hat die Weitergabe vertraulicher Informationen an ihre Mitarbeiter und Fachberater auf Fälle zu beschränken, in denen es notwendig ist, diese Vereinbarung zu erfüllen. Die empfangende Partei hat diesen Personenkreis über die Beschränkungen, Pflichten und Verpflichtungen in Bezug auf Nutzung und Geheimhaltung von sowie Zugang zu vertraulichen Informationen zu informieren, die von dieser Vereinbarung auferlegt werden, und bleibt für jeden Verstoß verantwortlich. Soweit dies nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung autorisiert wird, ist es der empfangenden Partei untersagt, vertrauliche Informationen ganz oder teilweise zu nutzen oder davon Kopien anzufertigen bzw. anfertigen zu lassen, ohne zuvor die schriftliche Genehmigung der offenlegenden Partei einzuholen. Die empfangende Partei muss die offenlegende Partei sofort benachrichtigen, wenn sie von Verstößen gegen diesen Abschnitt 10 erfährt oder Grund zur Annahme von Verstößen hat. Falls die empfangende Partei gesetzlich zur Offenlegung vertraulicher Informationen gezwungen ist, hat sie, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, die offenlegende Partei von der vorgeschriebenen Offenlegung mit ausreichendem zeitlichen Vorlauf zu informieren, um ihr die Beantragung von Rechtsschutz zu ermöglichen, die offenlegende Partei bei der Ergreifung sachdienlicher Schutzmaßnahmen zu unterstützen und die betreffende Offenlegung in einer Weise zu realisieren, die den Schutz der vertraulichen Informationen vor weiterer Offenlegung maximiert.

10.3. Rückgabe vertraulicher Informationen. Nach dem Ablauf oder der vorzeitigen Kündigung dieser Vereinbarung hat die empfangende Partei jede Nutzung aller vertraulichen Informationen sofort einzustellen und diese Informationen nebst allen davon angefertigten Kopien an die offenlegende Partei zurückzugeben oder nach deren Anweisung schriftlich deren Vernichtung zu bestätigen.

11. Ausschluss von Garantien.

Pax8 verpflichtet sich, jegliche von Lieferanten für Pax8-Produkte erhaltenen und für Endkunden gedachte Garantien an den C3-Partner und/oder dessen Kunden abzutreten. DER C3-PARTNER AKZEPTIERT, DASS PAX8 SÄMTLICHE DIREKTEN ODER INDIREKTEN SOWIE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN GLEICH WELCHER ART IN BEZUG AUF GEEIGNETHEIT, LEBENSDAUER, GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT, MARKTGÄNGIGKEIT, NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN, ZUSTAND ODER QUALITÄT DER PAX8-PRODUKTE, MARKETINGMATERIALIEN, PAX8-PLATTFORM, TECHNISCHEN SUPPORT-LEISTUNGEN ODER ABRECHNUNGSDIENSTE AUSSCHLIESST, SOFERN SIE NICHT AUSDRÜCKLICH HIERIN VORGESEHEN SIND UND SOWEIT DIES NACH GELTENDEM RECHT ZULÄSSIG IST. DER C3-PARTNER ERHÄLT PAX8-PRODUKTE, DIE MARKETINGMATERIALIEN, DIE PAX8-PLATTFORM UND JEGLICHE TECHNISCHEN SUPPORT-LEISTUNGEN ODER ABRECHNUNGSDIENSTE VON PAX8 IM ISTZUSTAND („AS IS“). PAX8 HAFTET DEM C3-PARTNER ODER KUNDEN GEGENÜBER NICHT FÜR VERLUSTE, SCHÄDEN ODER KOSTEN GLEICH WELCHER ART ODER NATUR, DIE DIREKT ODER INDIREKT DURCH PAX8-PRODUKTE, DIE MARKETINGMATERIALIEN, DIE PAX8-PLATTFORM, TECHNISCHE SUPPORT-LEISTUNGEN ODER ABRECHNUNGSDIENSTE, DURCH DEN KUNDEN ODER DEREN LIEFERANTEN, DURCH DARAN VORGENOMMENE REPARATUR-, SERVICE- ODER ANPASSUNGSARBEITEN ODER DURCH SERVICE-UNTERBRECHUNGEN ODER DIESBEZÜGLICHE NUTZUNGSAUSFÄLLE VERURSACHT WURDEN, UND AUCH NICHT FÜR ENTGANGENE AUFTRÄGE ODER SCHÄDEN, UNABHÄNGIG DAVON, WELCHER ART SIE SIND UND AUF WELCHE WEISE SIE VERURSACHT WURDEN. DER C3-PARTNER ERKENNT AN, DASS IHN UNZUFRIEDENHEIT MIT PAX8-PRODUKTEN, DEN MARKETINGMATERIALIEN, DER PAX8-PLATTFORM, TECHNISCHEN SUPPORT-LEISTUNGEN UND/ODER ABRECHNUNGSDIENSTEN NICHT VON SEINEN VERPFLICHTUNGEN AUS DIESER VEREINBARUNG ENTBINDET. DIESER ABSCHNITT IST FÜR DEN C3-PARTNER SOWIE JEDEN SEINER KUNDEN MASSGEBLICH. Darüber hinaus gibt Pax8 keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Verfügbarkeit oder Weiterführung von bestimmten Pax8-Produkten, technischen Support-Leistungen oder Abrechnungsdiensten.

12. Schadloshaltung.

12.1. Schadloshaltung durch den C3-Partner. Der C3-Partner verpflichtet sich, Pax8 gegen jegliche Prozesse, Ansprüche, Forderungen, Kosten (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren) oder Schäden gleich welcher Natur schadlos zu halten, zu verteidigen und von jeder diesbezüglichen Haftung freizustellen, die aus oder in Verbindung mit (a) Verletzungen der hierin gewährten Rechte und Lizenzen durch ihn, (b) Handlungen oder Unterlassungen seiner Kunden und/oder potenziellen Kunden oder (c) Falschdarstellungen durch ihn in Zusammenhang mit Pax8, seinen eigenen Produkten und Dienstleistungen, Pax8-Produkten, technischen Support-Leistungen, Abrechnungsdiensten oder dieser Vereinbarung entstehen, ohne dass es dabei auf die Art der Vorgehensweise ankommt.

12.2. Schadloshaltung durch Pax8. Pax8 verpflichtet sich, den C3-Partner gegen jegliche Prozesse, Ansprüche, Forderungen, Kosten (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren) oder Schäden gleich welcher Natur schadlos zu halten, zu verteidigen und von jeder diesbezüglichen Haftung freizustellen, die aus oder in Verbindung mit Ansprüchen Dritter entstehen, wonach die Nutzung der Pax8-Plattform durch einen Kunden US-amerikanische Patente, Urheberrechte oder Marken verletzt. Für den Fall, dass ein Anspruch wegen Rechtsverletzung erhoben oder angedroht wird, kann Pax8 nach seiner Wahl (a) die Pax8-Plattform ersetzen oder modifizieren, um sie regelkonform zu machen, (b) für den C3-Partner und/oder die betroffenen Kunden das Recht erwerben, die Pax8-Plattform zu nutzen, oder (c) diese Vereinbarung im Einklang mit diesem Abschnitt 12.2 und Abschnitt 6 (Laufzeit und Kündigung) kündigen.

12.3. Zusätzliche Verpflichtungen in Zusammenhang mit Schadloshaltung. Beide Parteien haben die jeweils andere Partei umgehend in schriftlicher Form von Ansprüchen, Forderungen oder Klagen zu benachrichtigen, in Bezug auf die sie Schadloshaltung verlangen oder möglicherweise verlangen werden. Die entschädigungspflichtige Partei hat das Recht, die Verteidigungsbemühungen zu leiten, sofern sie (a) die entschädigungsberechtigte Partei über den Status von Gerichtsverfahren, Verhandlungen oder Vergleichen bezüglich derartiger Ansprüche, Forderungen oder Klagen umfassend informiert hält und es der entschädigungsberechtigten Partei gestattet, auf eigene Kosten an Gerichtsverfahren, Verhandlungen und Vergleichen mit einem Rechtsbeistand eigener Wahl teilzunehmen; außerdem ist die entschädigungspflichtige Partei nicht berechtigt, sich über die Höhe von Ansprüchen zu einigen, ohne die schriftliche Zustimmung der entschädigungsberechtigten Partei einzuholen, wenn ein solcher Vergleich aus strafrechtlichen Verfahren, Klagen oder Prozessen entsteht oder Teil dieser Verfahren, Klagen oder Prozesse ist oder eine Regelung, ein Zugeständnis oder eine Anerkennung in Bezug auf mögliches Fehlverhalten (ob als unerlaubte Handlung oder dergleichen) auf Seiten der entschädigungsberechtigten Partei aufweist.

13. Haftungsbeschränkung.

SOFERN UND SOWEIT DIES NICHT NACH GELTENDEM RECHT VERBOTEN IST, WIRD DIE GESAMTHAFTUNG VON PAX8 NACH DIESER VEREINBARUNG, SEI ES WEGEN VERTRAGSBRUCHS, AUS UNERLAUBTER HANDLUNG ODER NACH ANDEREN RECHTSTHEORIEN, AUF DEN BETRAG BESCHRÄNKT, DER VON DEM C3-PARTNER FÜR DIE ZWEI MONATE GEZAHLT WORDEN IST, DIE DEM DIE JEWEILIGE HAFTUNG AUSLÖSENDEN VORGANG UNMITTELBAR VORAUSGEGANGEN SIND. IN KEINEM FALL HAFTET PAX8 FÜR MITTELBARE, PUNITIVE, KONKRETE, BEILÄUFIG ENTSTANDENE ODER FOLGESCHÄDEN, DIE IN VERBINDUNG MIT ODER AUS DIESER VEREINBARUNG, PAX8-PRODUKTEN, DER PAX8-PLATTFORM, DEN TECHNISCHEN SUPPORT-LEISTUNGEN, ABRECHNUNGSDIENSTEN ODER DEN MARKETINGMATERIALIEN ENTSTEHEN (EINSCHLIESSLICH ENTGANGENER AUFTRÄGE, EINNAHMEN ODER GEWINNE, NUTZUNGSAUSFÄLLEN, DATENVERLUSTEN ODER ENTGANGENER SONSTIGER WIRTSCHAFTLICHER VORTEILE), GLEICH WIE SIE VERURSACHT WURDEN UND WELCHE HAFTUNGSTHEORIE ZUR ANWENDUNG KOMMT, SELBST WENN PAX8 IM VORAUS AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE UND SELBST WENN EINE DER HIERIN VORGESEHENEN ALLEINIGEN ABHILFEMASSNAHMEN IHREN WESENTLICHEN ZWECK VERFEHLT. UNGEACHTET DES VORSTEHENDEN BESCHRÄNKT DIESE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG KEINE ANSPRÜCHE AUF SCHADLOSHALTUNG NACH ABSCHNITT 12 (SCHADLOSHALTUNG).

14. Sicherheit und Datenschutz.

Ohne damit die Regelungen in Abschnitt 11 oder andere Bestimmungen dieser Vereinbarung einzuschränken, werden von Pax8 angemessene und ausreichende Maßnahmen ergriffen, die zum Schutz Ihrer Daten oder anderer Informationen vor versehentlichem Verlust sowie vor Zugang oder Weitergabe beitragen sollen.

14.2. Service-Attribute. Um Abrechnungs- und Verwaltungsdienste leisten zu können, ist Pax8 berechtigt, Ihre Service-Attribute in Ihrem Konto-Land und/oder in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Um Ihnen die von Ihnen gewünschten Support-Leistungen liefern und Betrug, Missbrauch oder Verstöße gegen diese Vereinbarung oder EULAs mit Lieferanten untersuchen zu können, sind wir berechtigt, Service-Attribute dort zu verarbeiten, wo wir unser Support- und Untersuchungspersonal verfügbar halten.

14.3. Das hier als Anhang B beigefügte und auf https://www.pax8.com/en-us/terms/ zugängliche Datenverarbeitungs-Addendum ist für C3-Partner maßgeblich, deren Konto-Land im Europäischen Wirtschaftsraum liegt oder für die die DSGVO der Europäischen Union aus anderen Gründen maßgeblich ist.

15. Verschiedenes.

15.1. Abtretung. Pax8 schließt diese Vereinbarung mit dem C3-Partner im Wesentlichen wegen der spezifischen Merkmale, die der C3-Partner und seine Geschäftstätigkeit aufweisen; aus diesem Grund dürfen weder diese Vereinbarung noch eines seiner Rechte oder Pflichten vom C3-Partner abgetreten, per Unterauftrag vergeben oder auf andere Weise übertragen werden (per Fusion, kraft Gesetzes oder in jeder anderen Form), ohne zuvor die schriftliche Zustimmung von Pax8 einzuholen, die nicht aus unvernünftigen Gründen vorenthalten werden darf. Jeder Versuch einer Abtretung, Unterbeauftragung oder anderen Übertragung dieser Vereinbarung oder einzelner Rechte oder Pflichten des C3-Partners aus dieser Vereinbarung in Verstoß gegen diesen Abschnitt 14.1 ist von Anfang an nichtig und gilt als wesentlicher Verstoß gegen diese Vereinbarung. Diese Vereinbarung bindet und begünstigt die Parteien sowie ihre Rechtsnachfolger und genehmigten Zessionare. Pax8 ist berechtigt, diese Vereinbarung an einen Rechtsnachfolger bezüglich aller oder im Wesentlichen aller Geschäftssparten oder Vermögenswerte des Unternehmens abzutreten.

15.2. Anwendbares Recht. Diese Vereinbarung und alle Streitfälle gleich welcher Art, die zwischen Ihnen und uns entstehen können, unterliegen dem anwendbaren Recht, ohne Berücksichtigung seiner kollisionsrechtlichen Vorschriften. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf findet keine Anwendung auf diese Vereinbarung.

15.3. Streitfälle. Alle Streitfälle, die aus dieser Vereinbarung entstehen oder mit ihr zusammenhängen, werden in den zuständigen Organen entschieden, deren Zuständigkeit und Gerichtsbarkeit Sie vorbehaltlich der folgenden zusätzlichen Bestimmungen akzeptieren.

15.4. Billigkeitsrechtliche Ansprüche. Beide Parteien erkennen an, dass jeder Verstoß oder angedrohte Verstoß gegen diese Vereinbarung in Zusammenhang mit unbefugter Nutzung vertraulicher Informationen oder geistigen Eigentums der anderen Partei oder Verwendung der Marken zu irreparablen Schäden führt, für die eine finanzielle Entschädigung keine adäquate Wiedergutmachung wäre, weshalb die vertragstreue Partei in Ergänzung ihrer ansonsten nach geltendem Recht zustehenden Rechte und Rechtsmittel berechtigt ist, je nach Sachverhalt eine Unterlassungs- oder andere billigkeitsrechtliche Anordnung zu erwirken, ohne eine Kaution hinterlegen zu müssen. Für den Fall, dass die vertragstreue Partei im Fall eines Verstoßes oder angedrohten Verstoßes gegen diese Vereinbarung in Zusammenhang mit unbefugter Nutzung ihrer vertraulichen Informationen oder ihres geistigen Eigentums oder missbräuchlicher Verwendung der Marken eine Unterlassungs- oder andere billigkeitsrechtliche Anordnung anstrebt, sagt die andere Partei zu, in einem derartigen Verfahren nicht geltend zu machen, dass die der vertragstreuen Partei nach geltendem Recht zustehenden Rechtsmittel ausreichend sind. Falls die vertragstreue Partei billigkeitsrechtliche Ansprüche geltend macht, wird sie damit nicht von der Einlegung von Rechtsmitteln nach geltendem Recht ausgeschlossen oder daran gehindert und auch nicht so betrachtet, als hätte sie sich hinsichtlich des einzulegenden Rechtsmittels festgelegt.

15.5. Anwalts- und Sachverständigengebühren. Die in einer aus dieser Vereinbarung entstandenen Kontroverse obsiegende Partei ist berechtigt, zusätzlich zu jeglichen weiteren Abhilfemaßnahmen, auf die sie Anspruch haben kann, ihre Anwalts- und Sachverständigengebühren und -kosten in angemessenem Umfang erstattet zu erhalten.

15.6. Verhältnis der Parteien. Diese Vereinbarung führt nicht dazu, dass eine Partei zur Vertreterin der anderen wird, und begründet auch keine Personengesellschaft und kein Joint Venture oder ein ähnliches Verhältnis zwischen den Parteien. Keine Partei erhält das Recht oder die Befugnis, Verpflichtungen oder Verantwortlichkeiten, ob ausdrücklicher oder stillschweigender Natur, im Auftrag oder im Namen der anderen Partei zu übernehmen oder einzugehen. Bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung agieren beide Parteien als unabhängige Vertragspartner.

15.7. Inspektionen. Falls Pax8 einem Audit unterzogen wird oder nachvollziehbar der Auffassung ist, dass der C3-Partner gegen diese Vereinbarung verstoßen hat, wie unter anderem etwa im Hinblick auf die autorisierte Kundennutzung, hat der C3-Partner es Pax8 oder dessen Vertretern zu gestatten, seine Anlagen und Aufzeichnungen zu überprüfen, um die Befolgung dieser Vereinbarung zu gewährleisten. Pax8 informiert den C3-Partner mindestens fünf (5) Tage im Voraus über jede derartige Inspektion und nimmt diese während üblicher Geschäftszeiten in einer Art und Weise vor, die den normalen Geschäftsbetrieb des C3-Partners nicht beeinträchtigt. Pax8 verpflichtet sich, alle Informationen, zu denen das Unternehmen während der jeweiligen Inspektion Zugang hatte, strikt vertraulich zu behandeln und ausschließlich für Compliance-Zwecke zu verwenden. Pax8 ist es untersagt, diese Informationen an Dritte weiterzuleiten oder dazu zu verwenden, um sich direkt an Kunden des C3-Partners zu wenden oder Geschäfte mit ihnen abzuschließen.

15.8. Mitteilungen. Alle im Rahmen dieser Vereinbarung vorgesehenen Mitteilungen und Zustimmungen erfolgen in Schriftform und sind (a) persönlich, (b) von einem landesweit anerkannten Übernachtkurierdienst, (c) per frankiertem Einschreiben, (d) per Fax oder anderen in dieser Vereinbarung beschriebenen Kommunikationsmitteln oder (f) per E-Mail an der in dieser Vereinbarung angegebenen Adresse der Partei oder an derjenigen anderen Adresse zu übergeben, die von beiden Parteien schriftlich mitgeteilt werden kann. Wenn es nur um produkt- oder preisbezogene Mitteilungen geht, gelten ungeachtet des Vorstehenden Mitteilungen von Pax8 an den C3-Partner auch dann als zugestellt, wenn sie auf der Pax8-Plattform platziert werden und der C3-Partner sich verpflichtet hat, diese Plattform regelmäßig auf Mitteilungen zu überprüfen. Mitteilungen werden zum frühesten der folgenden Zeitpunkte wirksam: (w) Veröffentlichung auf der Pax8-Plattform (je nach Sachlage), (x) Eingang bei der Partei, an die die Mitteilung versandt worden ist, (y) am fünften Tag nach ihrer Aufgabe bei der Post oder (z) am Tag nach Versand der Mitteilung durch einen Übernachtkurier. Die derzeitigen Adressen der Parteien lauten wie folgt:

An Pax8:
Pax8, Inc.
5500 South Quebec Street, Greenwood Village, CO 80111
Hd.: Chief Financial Officer
E-Mail: [email protected]

An den C3-Partner:

Wir können Ihnen jede Mitteilung im Rahmen dieser Vereinbarung übermitteln, indem wir (i) die Mitteilung wie oben erläutert an den Namen und die Adresse auf dem Deckblatt (wenn vorhanden) versenden, (ii) eine Mitteilung auf pax8.com oder einer etwaigen Nachfolge-Website veröffentlichen oder (iii) eine Mitteilung an die jeweils mit Ihrem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse schicken.  Mitteilungen, die wir per Veröffentlichung auf pax8 übermitteln, werden bei Veröffentlichung und Mitteilungen, die wir per E-Mail übermitteln, bei Versand der E-Mail wirksam.  Es liegt in Ihrer Verantwortung, Ihre E-Mail-Adresse aktualisiert zu halten.  Es wird davon ausgegangen, dass Sie jede E-Mail erhalten haben, die an die E-Mail-Adresse versandt wurde, mit der Ihr Konto zu dem Zeitpunkt, an dem wir die E-Mail versandt haben, verknüpft war, wobei es nicht darauf ankommt, ob Sie die E-Mail tatsächlich erhalten haben oder nicht.

15.9. Verzicht. Wenn eine der Parteien es unterlässt, tätig zu werden oder ein Recht aus dieser Vereinbarung geltend zu machen, ist dies nicht als Verzicht auf das betreffende Recht zu werten. Jeder Verzicht muss in schriftlicher Form erfolgen.

15.10. Salvatorische Klausel. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung nach einem anwendbaren Recht oder einem Gerichtsbeschluss als undurchsetzbar oder ungültig zu betrachten ist, führt diese Undurchsetzbarkeit oder Ungültigkeit nicht dazu, dass diese Vereinbarung als Ganzes undurchsetzbar oder ungültig wird. Die betreffende Bestimmung ist so zu ändern und auszulegen, dass die Ziele der undurchsetzbaren oder ungültigen Bestimmung innerhalb der Grenzen des anwendbaren Rechts oder Gerichtsbeschlusses am besten erreicht werden können.

15.11. Höhere Gewalt. Falls eine der Parteien aufgrund von Naturkatastrophen, Maßnahmen oder Verfügungen staatlicher Stellen, Ausfällen von Kommunikationsnetzen, die nicht von der betroffenen Partei verschuldet wurden, oder anderen Ereignissen, die sich bei objektiver Betrachtung der Kontrolle der betroffenen Partei entziehen („Ereignis höherer Gewalt“), nicht in der Lage ist, einer ihrer Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung nachzukommen, hat die davon betroffene Partei die andere Partei unverzüglich zu verständigen und wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen zu unternehmen, um ihre Erfüllungstätigkeiten wiederaufzunehmen. Nach Erhalt einer solchen Mitteilung werden alle Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung sofort für die Dauer des Ereignisses höherer Gewalt unterbrochen. Ungeachtet des Vorstehenden werden Zahlungspflichten nie aufgrund von Ereignissen höherer Gewalt aufgehoben oder ausgesetzt.

15.12. Vollständigkeitsklausel. Diese Vereinbarung (einschließlich sämtlicher spezifischen Produktbestimmungen) stellt den vollständigen und ausschließlichen Text der Übereinkunft zwischen den Parteien dar, die alle bisherigen und zeitgleichen mündlichen oder schriftlichen Angebote und Abreden sowie alle sonstigen Kommunikationen zwischen den Parteien in Bezug auf ihren Gegenstand ersetzt.

15.13. Änderungen. Soweit hierin keine anderen Regelungen getroffen sind, haben Änderungen, Modifikationen oder Ergänzungen dieser Vereinbarung nur dann bindende Wirkung, wenn sie in Schriftform erfolgen und von beiden hieran beteiligten Parteien unterzeichnet worden sind.

15.14. Sprache. Sofern keine abweichenden Vereinbarungen in schriftlicher Form getroffen werden, müssen alle Kommunikationen und Mitteilungen, die im Rahmen dieser Vereinbarung vorgenommen oder übermittelt werden, in englischer Sprache verfasst sein. Wenn wir eine Übersetzung der englischsprachigen Version dieser Vereinbarung zur Verfügung stellen, hat die englischsprachige Version im Falle eines Konflikts Vorrang.

15.15. Keine Drittbegünstigten. Soweit in dieser Vereinbarung nichts anderes geregelt ist, begründet diese Vereinbarung keine Drittbegünstigtenrechte für natürliche oder juristische Personen, die keine Parteien dieser Vereinbarung sind.

16. Definitionen.

„Konto-Land“ ist das mit Ihrem Konto assoziierte Land. Wenn Sie eine gültige Steuernummer für Ihr Konto vorgelegt haben, ist Ihr Konto-Land das Land, das mit Ihrer Steuerregistrierung assoziiert ist. Ist dies nicht der Fall, ist Ihr Konto-Land das Land, in dem sich Ihre Rechnungsadresse befindet; wenn jedoch die mit Ihrem Konto bei Pax8 verbundene Kreditkarte in einem anderen Land ausgestellt worden ist und auch Ihre Kontaktadresse sich in diesem Land befindet, ist dieses andere Land Ihr Konto-Land.

16.2 „Maßgebliche Gesetze“ bezeichnet alle maßgeblichen internationalen, nationalen, staatlichen, regionalen und lokalen Gesetze, Vorschriften und Verordnungen sowie verwaltungsbehördliche und gerichtliche Anordnungen, wie unter anderem die Folgenden: (i) Gesetz zur Überwachung der Angriffe durch unverlangte Pornographie und Werbung von 2003 (Controlling the Assault of Non-Solicited Pornography and Marketing Act of 2003, CAN-SPAM Act), (ii) Marken- und Urheberrechtsgesetze, (iii) ICANN-Richtlinien und -Verfahren zur Regelung von Domainnamen, (iv) US-amerikanisches Gesetz zur Bekämpfung der Bestechung ausländischer Amtsträger in seiner aktuellen Fassung sowie andere maßgebliche Korruptionsbekämpfungsgesetze einschließlich des britischen Bestechungsbekämpfungsgesetzes und derartiger Gesetze im Vertragsgebiet, (v) Datenschutzgesetze, die für das Vertragsgebiet maßgeblich sind, und (vi) US-amerikanische Exportvorschriften (15 C.F.R. Teile 730–774) sowie jegliche sonstigen maßgeblichen Exportkontrollgesetze, -regeln, -vorschriften oder -verfügungen.

16.3 „Abrechnungsdienst“ meint optionale Abrechnungsdienste, die von Pax8 gegen eine Gebühr ausgeführt werden.

16.4 „Enges Familienmitglied“ bezeichnet den Ehegatten sowie die Großeltern, Eltern, Geschwister, Kinder, Nichten, Neffen, Tanten, Onkel und Cousins der betreffenden Person und ihres Ehegatten, die Ehegatten des genannten Personenkreises oder andere Personen, die im selben Haushalt leben.

16.5 „Kunde“ ist eine natürliche oder juristische Person, die Pax8-Produkte oder andere Informationstechnologieprodukte oder -dienstleistungen für ihren eigenen internen Gebrauch erwirbt bzw. möglicherweise erwirbt. Der Begriff „Kunde“ schließt sowohl ein Unternehmen als auch seine individuellen Endnutzer ein. 16.5 „EAR“ meint die US-amerikanischen Exportvorschriften (United States Export Administration Regulations).

16.6 „Anwendbares Recht“ und „zuständiges Organ“ bezeichnet für jede Pax8-Vertragspartei die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Gesetze und Organe:

Pax8-Vertragspartei Anwendbares Recht Zuständiges Organ
Pax8, Inc. Colorado, USA Rechtsverfahren jeder Art sind ausschließlich an den einzelstaatlichen Gerichten in Denver, Colorado, oder je nach Sachlage an den bundesstaatlichen Gerichten in Denver, Colorado, anhängig zu machen.
Pax8 UK, Ltd. England und Wales JAMS, Denver, CO
Wirehive, Ltd. England und Wales JAMS, Denver, CO
Resello, B.V. Niederlande JAMS, Denver, CO
Pax8 Australia, Pty. Ltd. Australien JAMS, Denver, CO
Pax8 Canada, Inc. Colorado, USA JAMS, Denver, CO

16.7 „Staatsbediensteter“ bezeichnet jedermann, bei dem es sich um eine der folgenden Organisationen handelt oder der für eine dieser Organisationen oder in deren Auftrag tätig ist: (i) nationale, regionale, kommunale oder lokale Regierung, (ii) Ministerium, Behörde, Nebenstelle oder Abteilung einer nationalen, regionalen, kommunalen oder lokalen Regierung, (iii) staatseigenes oder staatlich kontrolliertes Unternehmen (beispielsweise staatseigene Ölgesellschaften, Banken, Fluglinien, Krankenhäuser, Universitäten, usw.), (iv) Tochtergesellschaft eines staatseigenen oder staatlich kontrollierten Unternehmens, (v) internationale öffentliche Organisation (beispielsweise der Internationale Währungsfonds, die Vereinten Nationen, die Weltbank, die Welthandelsorganisation, usw.), (vi) Mitglied einer königlichen Familie oder (vii) politische Partei, Funktionär einer politischen Partei oder Kandidat für ein politisches Amt.

16.8 „Managed Service Provider“ oder „MSP“ (Betreibermodellanbieter) bezeichnet ein Unternehmen, das externen Organisationen Netzwerk-, Anwendungs-, System- und E-Management-Dienstleistungen in einem gesamten Netzwerk für ihre eigenen internen Geschäftszwecke anbietet.

16.9 „Partner-Katalog“ ist ein Feature auf der Pax8-Plattform, das es dem C3-Partner ermöglicht, seine eigenen Produkte und Dienstleistungen für Zwecke ihres Verkaufs, ihrer Abrechnung und/oder ihrer Verwaltung auf der Pax8-Plattform hinzuzufügen.

16.10 „Partnerprodukte“ sind Produkte und Dienstleistungen, die der C3-Partner in den Partner-Katalog aufnimmt. Partnerprodukte schließen keine Pax8-Produkte ein.

16.11 „Pax8-Vertragspartei“ bezeichnet die in der nachstehenden Tabelle auf der Grundlage Ihres Konto-Landes angegebene Partei. Für den Fall, dass Sie Ihr Konto-Land ändern und für dieses Land unten eine andere Pax8-Vertragspartei angegeben ist, stimmen Sie zu, dass diese Vereinbarung sodann an die neue Pax8-Vertragspartei nach diesem Abschnitt 16.11 abgetreten wird, ohne dass irgendwelche weiteren Maßnahmen von einer der Parteien erforderlich werden.

Konto-Land Pax8-Vertragspartei Kontaktinformationen Postanschrift
Vereinigtes Königreich oder Republik Irland Pax8 UK, Ltd. [email protected] 0800 335 7298 No. 2 The Distillery Glassfields 1 & 2 Avon Street Bristol BS2 0QH, Vereinigtes Königreich
Jedes Land im Europäischen Wirtschaftsraum außer dem Vereinigten Königreich oder der Republik Irland Resello, B.V. [email protected] +31 88 002 8200 8024 AA Zwolle Niederlande
Australien oder Neuseeland Pax8 Australia Pty Ltd [email protected] +1 855 884 7298 Level 1, 6 Riverside Quay Southbank, Victoria, Australien, 3006
Kanada Pax8 Canada, Inc. [email protected] +1 855 884 7298 135 Queens Plate Dr., Suite 600 Etobicoke, Ontario, Kanada M9W 6V7
Jedes Land, das nicht weiter oben in dieser Tabelle aufgeführt ist Pax8, Inc. [email protected] +1 855 884 7298 5500 S. Quebec St., Suite 350 Greenwood Village, CO, USA

16.12 „Pax8-Plattform“ ist die von Pax8 entwickelte Technologieplattform für die Bestellung, Bereitstellung, Verwaltung und Abrechnung von Produkten und technischen Support-Leistungen von Pax8. Der Begriff „Pax8-Plattform“ schließt Technologieplattformen und sonstige Dienstleistungen für die Bestellung, Bereitstellung, Verwaltung und Abrechnung von Produkten und technischen Support-Leistungen von Pax8 ein, die von Drittanbietern entwickelt und an Pax8 geliefert werden.

16.13 „Pax8-Produkte“ sind technologische Produkte und Dienstleistungen, die von Pax8 mithilfe der Pax8-Plattform verkauft werden. Das aktuelle Verzeichnis von Pax8-Produkten sowie Produktbeschreibungen sind auf der Pax8-Plattform zugänglich.

16.14 „Spezifische Produktbestimmungen“ bezeichnet die Lizenzbedingungen für bestimmte Pax8-Produkte, die auf https://www.pax8.com/en-us/resources/terms/ („Endnutzer-Lizenzvereinbarungen für Pax8-Produkte“) zu finden sind.

16.15 „Technische Support-Leistungen von Pax8“ oder „technische Support-Leistungen“ sind technischer Support, der Kunden des C3-Partners von Pax8 gegen eine Gebühr geliefert wird. Die Entscheidung über die Beauftragung technischer Support-Leistungen wird nach alleinigem Ermessen des C3-Partners in Konsultation mit seinen Kunden getroffen; siehe Anhang A.

16.16„Service-Attribute“ meint Daten zu Pax8-Produkten in Verbindung mit Ihrem Konto, wie etwa Kontaktinformationen, Abrechnungsinformationen, Kunden, Margen, Ressourcenbezeichner, Metadatentags, Sicherheits- und Zugangsfunktionen, Regeln, Nutzungsrichtlinien, Zulassungen sowie Nutzungsstatistiken und -analysen. 16.15 „Vertragsgebiet“ meint weltweit, soweit auf https://www.pax8.com/en-us/resources/terms/ („Vertragsgebiet für Pax8-Produkte“) nichts anderes festgelegt ist.

16.17 „Lieferant“ ist ein Lieferant jeglicher Produkte oder Dienstleistungen, die über die Pax8-Plattform verkauft und/oder abgerechnet werden. Pax8 ist Lieferant, soweit das Unternehmen Pax8-Produkte liefert. Der C3-Partner ist Lieferant, soweit es Partnerprodukte betrifft.

Anhang A
Technische Support-Leistungen von Pax8

Die Bestimmungen dieses Anhangs finden nur dann Anwendung, wenn der C3-Partner technische Support-Leistungen von Pax8 („Dienstleistungen“) im Namen eines oder mehrerer Kunden beauftragt und die damit verbundenen Gebühren bezahlt hat. Im Fall eines Konflikts zwischen den Bedingungen dieses Anhangs und anderer Bedingungen dieser Vereinbarung hat dieser Anhang Vorrang.

Vertragsgebiet. Für Zwecke dieses Anhangs meint „Vertragsgebiet“ weltweit.

Dienstleistungen. Der C3-Partner kann Pax8 damit beauftragen, einem oder mehreren seiner Kunden in seinem Namen technischen Support zu liefern. Pax8 liefert die Dienstleistungen gemäß den Spezifikationen in den Bestimmungen für die technischen Support-Leistungen von Pax8. Die Dienstleistungen werden als Monatsabonnement für jeweils einen Kunden bestellt.

Preise Die Preise für die Dienstleistungen sind auf der Pax8-Plattform aufgeführt. Für Kunden bis zu der auf der Pax8-Plattform genannten Höchstzahl von individuellen Endnutzern gelten Standardpreise. Preise für größere Kundenkontingente können per Kontaktaufnahme mit Pax8 erfahren werden.

Verfügbarkeit. Die Dienstleistungen werden gegebenenfalls nicht für alle Pax8-Produkte angeboten. Das aktuelle Verzeichnis unterstützter Pax8-Produkte kann auf der Pax8-Plattform eingesehen werden. Pax8 kann jederzeit Support für weitere Pax8-Produkte hinzufügen. Pax8 informiert mit einem zeitlichen Vorlauf von dreißig (30) Tagen, bevor der Support für ein Pax8-Produkt eingestellt wird.

Kontaktaufnahme durch Kunden. Der C3-Partner erkennt an, dass Pax8 im Fall seiner Beauftragung mit der Lieferung technischer Support-Leistungen darauf angewiesen ist, mit dem Kunden direkt kommunizieren zu können. Der C3-Partner stimmt hiermit Kommunikationen in diesem Zusammenhang zu.

Verantwortlichkeiten von Pax8. Pax8 unternimmt wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen, um auf Support-Wünsche im Einklang mit der SLA für technische Support-Leistungen von Pax8 einzugehen, die in den Bedingungen für diese Leistungen enthalten ist.

Verantwortlichkeiten des C3-Partners. Wenn er die Dienstleistungen beauftragt, akzeptiert der C3-Partner die folgenden Verpflichtungen:

(a) Der C3-Partner hat Pax8 die notwendigen Kontaktinformationen von Kunden mithilfe der Pax8-Plattform zu übermitteln.

(b) Der C3-Partner verpflichtet sich bzw. unternimmt wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen, um sicherzustellen, dass sich Kunden verpflichten, Ansprechpartner für technischen Support („Kunden-Administratoren“) mit ausreichenden technischen Kenntnissen zu bezeichnen, um sachgerechte Support-Wünsche zu äußern und Pax8 bei der Untersuchung und Klärung von Support-Problemen zu unterstützen. Der C3-Partner erkennt an, dass die Bezeichnung dieser Kunden-Administratoren für die erfolgreiche Lieferung der Dienstleistungen von ausschlaggebender Bedeutung ist. Dementsprechend verpflichtet sich der C3-Partner, die Dienstleistungen im Namen eines Kunden nur dann zu beauftragen, wenn solche Kunden-Administratoren verfügbar sind.

(c) Der C3-Partner sagt zu, die Bedingungen für technische Support-Leistungen von Pax8 zu befolgen und sich nach Kräften zu bemühen, die Befolgung dieser Bedingungen durch Kunden zu gewährleisten.

(d) Der C3-Partner verpflichtet sich, relevante Informationen über Computersysteme, Netzwerke und Software des Kunden zu liefern, soweit sie von Pax8 angefordert werden.

Anhang B
Datenverarbeitungs-Addendum

Dieses Datenverarbeitungs-Addendum (Data Processing Addendum, „DPA“) ergänzt die auf https://www.pax8.com/en-us/terms/ zugängliche Pax8-Vereinbarung für internationale C3-Partner in ihrer jeweils neuesten Fassung zwischen dem C3-Partner und Pax8 oder eine andere Vereinbarung zwischen dem C3-Partner und Pax8 über die Nutzung der Pax8-Plattform und von Pax8-Produkten durch den C3-Partner („Vereinbarung“), sofern die DSGVO oder die britische DSGVO für Ihre Nutzung der Pax8-Produkte oder -Dienstleistungen zur Verarbeitung von C3-Partner- oder Kundendaten maßgeblich ist. Dieses DPA ist eine Vereinbarung zwischen Ihnen und der von Ihnen vertretenen Organisation („C3-Partner“, „Sie“ oder „Ihr“) sowie Pax8, Inc. und der Pax8-Vertragspartei oder (je nach Sachlage) Pax8-Vertragsparteien (zusammengefasst als „Pax8“ bezeichnet) im Rahmen der zuvor angesprochenen Vereinbarung. Sofern sie in diesem DPA oder in der Vereinbarung nicht anders definiert werden, haben alle in diesem DPA benutzten großgeschriebenen Begriffe die ihnen in Abschnitt 15 dieses DPA zugeordneten Bedeutungen.

1. Datenverarbeitung.

1.1. Anwendungsbereich und Rollen. Dieses DPA findet Anwendung, wenn C3-Partnerdaten von C3-Partnern, deren Konto-Land im Europäischen Wirtschaftsraum liegt oder für die die DSGVO der Europäischen Union oder des Vereinigten Königreichs aus anderen Gründen maßgeblich ist, von Pax8 verarbeitet werden. In diesem Kontext fungiert Pax8 als Auftragsverarbeiter für den C3-Partner, der entweder als Verantwortlicher für oder Auftragsverarbeiter von C3-Partnerdaten fungieren kann.

1.2. C3-Partner-Kontrollen. Der C3-Partner bestätigt, dass es im Hinblick auf die Natur der Verarbeitung unwahrscheinlich ist, dass es Pax8 auffallen würde, dass C3-Partnerdaten, die im Rahmen der Standardvertragsklauseln übermittelt werden, unrichtig oder veraltet sind. Gleichwohl informiert Pax8 den C3-Partner unverzüglich, wenn das Unternehmen davon Kenntnis erhält, dass im Rahmen der Standardvertragsklauseln übermittelte C3-Partnerdaten unrichtig oder veraltet sind.

1.3. Einzelheiten der Datenverarbeitung.

1.3.1. Gegenstand. Gegenstand der Datenverarbeitung nach diesem DPA sind C3-Partnerdaten.
1.3.2. Dauer. Die Dauer der Datenverarbeitung nach diesem DPA wird im Innenverhältnis zwischen Pax8 und C3-Partner vom C3-Partner bestimmt.
1.3.3. Zweck. Der Zweck der Datenverarbeitung nach diesem DPA ist die Lieferung der jeweils vom C3-Partner beauftragten Dienstleistungen.
1.3.4. Charakter der Verarbeitung. Abrechnung, Vermarktung und Bereitstellung von Pax8-Produkten und sonstige jeweils vom C3-Partner beauftragte Dienstleistungen.
1.3.5. Art der C3-Partnerdaten. C3-Partnerdaten, die vom C3-Partner entweder auf das Pax8-Portal hochgeladen oder in anderer Weise übermittelt werden.
1.3.6. Kategorien betroffener Personen. Zu betroffenen Personen können Mitarbeiter des C3-Partners, Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter von Kunden und Endnutzer gehören.

1.4. Befolgung von Gesetzen. Beide Parteien haben bei der Erfüllung dieses DPA alle für sie maßgeblichen und verbindlichen Gesetze, Regeln und Vorschriften einschließlich der DSGVO zu befolgen.

 
2. Anweisungen des C3-Partners.

Die Parteien sind sich darin einig, dass dieses DPA und die Vereinbarung (einschließlich der Anweisungen, die vom C3-Partner mithilfe von Konfigurations-Tools wie etwa der Pax8-Plattform und von Pax8 zugänglich gemachten APIs erteilt werden) die dokumentierten Anweisungen des C3-Partners hinsichtlich der Verarbeitung von C3-Partnerdaten durch Pax8 („dokumentierte Anweisungen“) darstellen. Pax8 verarbeitet C3-Partnerdaten ausschließlich im Einklang mit dokumentierten Anweisungen (die auf den Anweisungen der Verantwortlichen des C3-Partners basieren können, wenn dieser als Auftragsverarbeiter fungiert). Etwaige zusätzliche Anweisungen außerhalb der Reichweite der dokumentierten Anweisungen erfordern eine vorherige schriftliche Vereinbarung zwischen Pax8 und dem C3-Partner einschließlich über zusätzliche Gebühren, die vom C3-Partner wegen der Befolgung dieser Anweisungen an Pax8 zu zahlen sind. Der C3-Partner ist berechtigt, dieses DPA und die Vereinbarung zu kündigen, wenn Pax8 es ablehnt, von ihm erteilte Anweisungen zu befolgen, die außerhalb der Reichweite der Anweisungen liegen, die in diesem DPA erteilt werden oder vereinbarungsgemäß zu erteilen sind, oder von diesen abweichen. Der C3-Partner bestätigt, dass es im Hinblick auf die Natur der Verarbeitung unwahrscheinlich ist, dass sich Pax8 ein Urteil darüber bilden kann, ob dokumentierte Anweisungen gegen die DSGVO verstoßen. Falls Pax8 zu diesem Schluss kommt, informiert das Unternehmen sofort den C3-Partner, der in diesem Fall berechtigt ist, seine dokumentierten Anweisungen zurückzunehmen oder abzuändern.

 
3. Vertraulichkeit von C3-Partnerdaten.

Pax8 darf nicht auf C3-Partnerdaten zugreifen oder diese Daten verwenden oder an Dritte weitergeben, soweit dies nicht in jedem einzelnen Fall notwendig ist, um Pax8-Produkte oder andere Dienstleistungen zu warten oder zu liefern, oder um geltendes Recht oder eine wirksame und verbindliche Anordnung einer staatlichen Stelle (wie etwa eine Zwangsvorladung oder einen Gerichtsbeschluss) zu befolgen. Wenn eine staatliche Stelle Pax8 eine Anforderung wegen C3-Partnerdaten zustellt, unternimmt Pax8 den Versuch, die staatliche Stelle dazu zu veranlassen, diese Daten direkt vom C3-Partner anzufordern. Im Rahmen dieser Bemühungen kann Pax8 allgemeine Kontaktinformationen des C3-Partners an die staatliche Stelle weitergeben. Wenn Pax8 gezwungen ist, C3-Partnerdaten gegenüber einer staatlichen Stelle offenzulegen, informiert das Unternehmen den C3-Partner mit angemessenem zeitlichem Vorlauf, um es diesem zu ermöglichen, eine Schutzanordnung oder andere geeignete Abhilfemaßnahme zu erwirken, sofern dies Pax8 nicht nach geltendem Recht untersagt ist.

 
4. Vertraulichkeitspflichten des Pax8-Personals.

Pax8 sorgt dafür, dass sein Personal keine C3-Partnerdaten ohne Autorisierung des Unternehmens verarbeitet.

 
5. Sicherheit der Datenverarbeitung

5.1. Pax8 hat die folgenden technischen und organisatorischen Maßnahmen implementiert und sich zu deren Aufrechterhaltung verpflichtet: (a) Sicherheit des Pax-Portals, (b) physische Sicherheit der Anlagen, (c) Maßnahmen zur Kontrolle von Zugangsrechten von Pax8-Mitarbeitern und -Auftragnehmern für das Pax8-Portal und (d) Verfahren für das regelmäßige Überprüfen, Analysieren und Bewerten der Wirksamkeit der von Pax8 implementierten technischen und organisatorischen Maßnahmen.

5.2. Der C3-Partner hat die Möglichkeit, technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz von C3-Partnerdaten zu implementieren. Zu diesen technischen und organisatorischen Maßnahmen, die der C3-Partner unter direkter Einschaltung eines externen Lieferanten realisieren kann, zählen die Folgenden: (a) Pseudonymisierung und Verschlüsselung, um ein angemessenes Sicherheitsniveau zu gewährleisten, (b) Maßnahmen zur Sicherstellung der kontinuierlichen Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Verarbeitungssysteme und -dienstleistungen, die vom C3-Partner betrieben bzw. ausgeführt werden, (c) Maßnahmen, die es dem C3-Partner erlauben, C3-Partnerdaten zu sichern und zu archivieren, um deren Verfügbarkeit und die Zugangsmöglichkeit zu ihnen im Fall einer physischen oder technischen Störung zeitnah wiederherzustellen, und (d) Verfahren für das regelmäßige Überprüfen, Analysieren und Bewerten der Wirksamkeit der vom C3-Partner implementierten technischen und organisatorischen Maßnahmen.

 
6. Verarbeitung im Unterauftrag.

6.1. Autorisierte Unterauftragsverarbeiter. Der C3-Partner erteilt Pax8 eine allgemeine Autorisierung für den Einsatz von Unterauftragsverarbeitern, um Verarbeitungstätigkeiten an C3-Partnerdaten im Auftrag des C3-Partners („Unterauftragsverarbeiter“) im Einklang mit diesem Abschnitt auszuführen. Die Pax8-Website (die derzeit auf https://www.pax8.com/en-us/terms/ veröffentlicht ist) führt derzeit von Pax8 beschäftigte Unterauftragsverarbeiter in einer Liste auf, die von Zeit zu Zeit nach dem alleinigen und ausschließlichen Ermessen von Pax8 geändert werden kann. Um gegen einen bestimmten Unterauftragsverarbeiter Widerspruch einzulegen, kann der C3-Partner (i) die Vereinbarung nach Maßgabe ihrer Bestimmungen kündigen oder (ii) die Nutzung der Dienstleistung einstellen, für die Pax8 den Unterauftragsverarbeiter beschäftigt hat.

6.2. Verpflichtungen von Unterauftragsverarbeitern. Wenn Pax8 einen Unterauftragsverarbeiter nach den Erläuterungen in Abschnitt 6.1 autorisiert, (i) beschränkt Pax8 den Zugang des Unterauftragsverarbeiters zu C3-Partnerdaten auf den Umfang, der notwendig ist, um die Pax8-Produkte und -Dienstleistungen im Einklang mit der Dokumentation zu liefern oder zu warten, und untersagt es dem Unterauftragsverarbeiter, für irgendwelche anderen Zwecke auf C3-Partnerdaten zuzugreifen, (ii) schließt Pax8 eine schriftliche Vereinbarung mit dem Unterauftragsverarbeiter und legt ihm dieselben vertraglichen Verpflichtungen auf, die Pax8 nach diesem DPA zu erfüllen hat, soweit der Unterauftragsverarbeiter dieselben Datenverarbeitungstätigkeiten ausführt, wie sie von Pax8 nach diesem DPA zu liefern sind, und (iii) bleibt Pax8 für seine Befolgung der Verpflichtungen aus diesem DPA sowie für jegliche Handlungen oder Unterlassungen der Unterauftragsverarbeiter verantwortlich, die dazu führen, dass Pax8 gegen eine seiner Verpflichtungen aus diesem DPA verstößt.

 
7. Pax8-Unterstützung bei Anträgen betroffener Personen.

Wenn sich eine betroffene Person mit einem Antrag an Pax8 wendet, leitet das Unternehmen diesen Antrag umgehend an den C3-Partner weiter, sobald es festgestellt hat, dass der Antrag von einer betroffenen Person stammt, für die der C3-Partner verantwortlich ist. Der C3-Partner autorisiert Pax8, in seinem Auftrag und im Auftrag seiner Verantwortlichen, wenn er als Auftragsverarbeiter fungiert, betroffenen Personen zu antworten, die ihren Antrag an Pax8 gerichtet hatten, um ihnen mitzuteilen, dass der Antrag an den C3-Partner weitergeleitet worden ist. Die Parteien sind sich darin einig, dass Pax8 mit der Weiterleitung der Anträge betroffener Personen an den C3-Partner im Einklang mit diesem Abschnitt seiner Verpflichtung zu Unterstützung im erwarteten Umfang und Ausmaß nachgekommen ist.

 
8. Benachrichtigung von Sicherheitsvorfällen.

8.1. Sicherheitsvorfall. Pax8 verpflichtet sich, (a) den C3-Partner von Sicherheitsvorfällen unverzüglich nach Kenntnisnahme zu benachrichtigen und (b) geeignete Maßnahmen zur Beseitigung des Sicherheitsvorfalls zu treffen, zu denen auch Maßnahmen zur Abmilderung negativer Folgen des Sicherheitsvorfalls zählen.

8.2. Pax8-Unterstützung. Um es dem C3-Partner zu ermöglichen, Aufsichtsbehörden oder betroffene Personen (je nach Sachlage) von einem Sicherheitsvorfall zu benachrichtigen, kooperiert Pax8 mit ihm und unterstützt ihn durch Aufnahme derjenigen Informationen über den Sicherheitsvorfall in die Benachrichtigung nach Abschnitt 8.1(a), die das Unternehmen unter Berücksichtigung der Natur der Verarbeitung, der ihm verfügbaren Informationen und von Beschränkungen bezüglich der Weitergabe der Informationen wie etwa Vertraulichkeit an den C3-Partner weitergeben darf. Der C3-Partner bestätigt, dass er im Hinblick auf die Natur der Verarbeitung am ehesten in der Lage ist, die möglichen Konsequenzen eines Sicherheitsvorfalls zu bestimmen.

8.3. Unkritische Sicherheitsvorfälle. Der C3-Partner bestätigt, dass (i) unkritische Sicherheitsvorfälle nicht diesem Abschnitt 8 unterliegen. Ein unkritischer Sicherheitsvorfall ist ein Vorfall, der nicht zu einem unbefugten Zugriff auf C3-Partnerdaten oder Geräte oder Einrichtungen von Pax8 führt, die C3-Partnerdaten speichern, und könnte unter anderem etwa Pings und andere Broadcast-Angriffe auf Firewalls oder Edge-Server, Port-Scans, nicht erfolgreiche Anmeldeversuche, Denial-of-Service-Attacken, Paket-Sniffing (oder andere unbefugte Zugriffe auf Verkehrsdaten, die nicht zu einem weitergehenderen Zugang als zu Überschriften führen) oder vergleichbare Vorfälle einschließen; und (ii) die Verpflichtung von Pax8, einen Sicherheitsvorfall zu melden oder darauf zu reagieren, kein Anerkenntnis von Schuld oder Haftung des Unternehmens in Bezug auf den Sicherheitsvorfall darstellt und auch nicht so ausgelegt werden darf.

8.4. Kommunikation. Benachrichtigungen von etwaigen Sicherheitsvorfällen werden einem oder mehreren C3-Partner-Administratoren mithilfe jeglicher von Pax8 gewählten Kommunikationsmittel einschließlich per E-Mail übermittelt. Die alleinige Verantwortlichkeit des C3-Partners besteht darin, zu gewährleisten, dass seine Administratoren zu allen Zeiten für korrekte Kontaktinformationen auf der Pax8-Plattform und eine sichere Übermittlung sorgen.

 
9. Pax8-Zertifizierungen und -Audits.

9.1. Pax8-ISO-Zertifizierung und SOC-Berichte. In Ergänzung der in diesem DPA enthaltenen Informationen macht Pax8 auf Anforderung des C3-Partners und sofern die Parteien eine diesbezügliche Vertraulichkeitsvereinbarung geschlossen haben, die folgenden Dokumente und Informationen zugänglich: (i) die Zertifikate, die für die ISO 27001-Zertifizierung ausgestellt wurden (oder die Zertifizierungen oder sonstige Dokumentation, die die Befolgung alternativer Standards nachweisen, die im Wesentlichen mit ISO 27001 vergleichbar sind), und (ii) Berichte zu System- und Organisationskontrollen (SOC) 2 (oder die Berichte oder sonstige Dokumentation, die die von Pax8 implementierten Kontrollen beschreiben und SOC 2 ersetzen oder im Wesentlichen gleichwertig sind).

9.2. Pax8-Audits. Pax8 setzt externe Auditoren ein, um die Angemessenheit seiner Sicherheitsmaßnahmen zu verifizieren. Diese Audits (a) werden mindestens alle drei Jahre vorgenommen, (b) werden gemäß ISO 27001-Standards oder alternativen Standards vorgenommen, die im Wesentlichen mit ISO 27001 vergleichbar sind, (c) werden auf Kosten von Pax8 von unabhängigen externen Sicherheitsexperten nach Wahl des Unternehmens vorgenommen und (c) führen zur Ausarbeitung eines Auditberichts („Bericht“), bei dem es sich um vertrauliche Informationen von Pax8’s Confidential Information handelt.

9.3. Auditberichte. Auf Ersuchen des C3-Partners und sofern die Parteien eine diesbezügliche Vertraulichkeitsvereinbarung geschlossen haben, übergibt Pax8 dem C3-Partner eine Kopie des Berichts, damit dieser die Möglichkeit hat, die Befolgung der Verpflichtungen aus diesem DPA durch Pax8 ausreichend zu verifizieren.

9.4. Datenschutz-Folgenabschätzung und vorherige Konsultation. Pax8 unterstützt den C3-Partner im Hinblick auf die Natur der Verarbeitung und die dem Unternehmen verfügbaren Informationen bei der Befolgung der Verpflichtungen des C3-Partners in Zusammenhang mit Datenschutz-Folgenabschätzungen und vorherigen Konsultationen durch Übermittlung der Informationen, die Pax8 nach diesem Abschnitt 9 zugänglich macht.

 
10. Übermittlung personenbezogener Daten.

10.1. Übermittlungen. Die Parteien vereinbaren, dass Pax8 C3-Partnerdaten entweder direkt oder via Weiterübermittlungen in Drittländer wie insbesondere die Vereinigen Staaten übermitteln kann (jeweils eine „Datenübermittlung“).

10.2. Anwendung von Standardvertragsklauseln. Vorbehaltlich der Regelungen in Abschnitt 10.3 sind die Standardvertragsklauseln nur für C3-Partnerdaten maßgeblich, die in irgendein Drittland außerhalb des EWR übermittelt werden.

10.2.1. Wenn der C3-Partner als Verantwortlicher fungiert, kommen die Klauseln zu Übermittlungen von Verantwortlichen an Auftragsverarbeiter (Verantwortlicher-an-Auftragsverarbeiter-Klauseln) für Datenübermittlungen zur Anwendung.

10.2.2. Wenn der C3-Partner als Auftragsverarbeiter fungiert, kommen die Klauseln zu Übermittlungen von Auftragsverarbeitern an Auftragsverarbeiter (Auftragsverarbeiter-an-Auftragsverarbeiter-Klauseln) für Datenübermittlungen zur Anwendung. Der C3-Partner bestätigt, dass es im Hinblick auf die Natur der Verarbeitung unwahrscheinlich ist, dass Pax8 die Identität seiner Verantwortlichen kennt, da das Unternehmen keine direkte Beziehung mit diesen unterhält, weshalb er sich verpflichtet, den Verpflichtungen von Pax8 gegenüber seinen Verantwortlichen aus den Auftragsverarbeiter-an-Auftragsverarbeiter-Klauseln selbst nachzukommen.

10.3. Alternative Übermittlungsmechanismen. Die Standardvertragsklauseln finden keine Anwendung auf Datenübermittlungen, wenn Pax8 verbindliche unternehmensinterne Vorschriften für Auftragsverarbeiter oder einen alternativen anerkannten Compliance-Standard für rechtmäßige Datenübermittlungen eingeführt hat, der bereits existiert oder in Zukunft existieren kann.

 
11. Beendigung des DPA.

Dieses DPA bleibt bis zur Beendigung der Vereinbarung in Kraft („Datum der Beendigung“).

 
12. Rückgabe oder Löschung von C3-Partnerdaten.

Pax8 hat zu jedem beliebigen Zeitpunkt bis zum Datum der Beendigung und während der sich anschließenden 90 Tage C3-Partnerdaten unter Beachtung der Bedingungen der Vereinbarung zurückzugeben oder zu löschen, wenn er dazu vom C3-Partner in schriftlicher Form aufgefordert wird.

 
13. Informationspflichten.

Wenn C3-Partnerdaten während eines Konkurs- oder Insolvenzverfahrens oder vergleichbarer von Dritten eingeleiteter Maßnahmen konfisziert worden sind, während sie von Pax8 verarbeitet werden, hat das Unternehmen den C3-Partner unverzüglich zu informieren. Pax8 informiert unverzüglich alle an derartigen Maßnahmen beteiligten Personen (wie etwa Gläubiger, Konkursverwalter), dass von diesen Verfahren betroffene C3-Partnerdaten Eigentum und Verantwortungsbereich des C3-Partners sind und dass C3-Partnerdaten unter der alleinigen Verfügungsgewalt des C3-Partners stehen.

 
14. Vollständigkeitsklausel, Konflikte.

Dieses DPA nimmt die Standardvertragsklauseln per Bezugnahme auf. Soweit sie nicht durch diese DPA geändert wird, bleibt die Vereinbarung in vollem Umfang in Kraft. Sollte ein Konflikt zwischen der Vereinbarung und diesem DPA auftreten, haben die Bestimmungen dieses DPA Vorrang. Keine der Bestimmungen in diesem Dokument ändern oder modifizieren die Standardvertragsklauseln.

 
15. Definitionen.

Sofern sie in der Vereinbarung nicht anders definiert werden, haben alle in diesem DPA benutzten großgeschriebenen Begriffe die ihnen im Folgenden zugeordneten Bedeutungen:

15.1. „Verantwortlicher“ hat die diesem Begriff in der DSGVO zugeordnete Bedeutung.

15.2. „Verantwortlicher-an-Auftragsverarbeiter-Klauseln“ meint die zwischen Verantwortlichen und Auftragsverarbeitern geltenden Standardvertragsklauseln für Datenübermittlungen, wie sie aufgrund des Durchführungsbeschlusses der Europäischen Kommission (EU) 2021/914 vom 4. Juni 2021 genehmigt worden und derzeit auf https://d1.Pax8static.com/Controller_to_Processor_SCCs.pdf zu finden sind.

15.3. „C3-Partnerdaten“ bezeichnet die „personenbezogenen Daten“ (im Sinne der Definition in der DSGVO), die auf die Pax8-Plattform hochgeladen werden oder im Rahmen der Bereitstellung, Wartung oder Abrechnung von Pax8-Produkten für Kunden oder auch im Konto des C3-Partners bei Pax8 zu finden sind.

15.4. „EEA“ bezieht sich auf den Europäischen Wirtschaftsraum.

15.5. „DSGVO“ bezeichnet die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung). Britische DSGVO bezeichnet die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) in der Form, in der sie nach Paragraf 3 des Gesetzes der Europäischen Union von 2018 (Brexit) Teil der Gesetze von England und Wales, Schottland und Nordirland geworden ist.

15.6. „Verarbeitung“ hat die diesem Begriff in der DSGVO zugeordnete Bedeutung, und „verarbeiten“, „verarbeitet“ oder „verarbeitete“ ist entsprechend auszulegen.

15.7. „Auftragsverarbeiter“ hat die diesem Begriff in der DSGVO zugeordnete Bedeutung.

15.8. „Auftragsverarbeiter-an-Auftragsverarbeiter-Klauseln“ meint die zwischen Auftragsverarbeitern geltenden Standardvertragsklauseln für Datenübermittlungen, wie sie aufgrund des Durchführungsbeschlusses der Europäischen Kommission (EU) 2021/914 vom 4. Juni 2021 genehmigt worden und derzeit auf https://d1.Pax8static.com/Processor_to_Processor_SCCs.pdf zu finden sind.

15.9. „Sicherheitsvorfall“ bezeichnet einen Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften von Pax8, der zu versehentlicher oder rechtswidriger Vernichtung oder zu Verlust, Veränderung, unbefugter Weitergabe oder Abfrage von C3-Partnerdaten führt.

15.10. „Standardvertragsklauseln“ meint (i) die Verantwortlicher-an-Auftragsverarbeiter-Klauseln oder je nach Sachverhalt (ii) die Auftragsverarbeiter-an-Auftragsverarbeiter-Klauseln nach Maßgabe von Abschnitt 10.2.1 bzw. 10.2.2.

15.11. „Drittland“ bezeichnet ein Land außerhalb des EWR, das nach Einschätzung der Europäischen Kommission kein ausreichendes Schutzniveau für personenbezogene Daten (im Sinne der Beschreibung in der DSGVO) bietet.

North America

United States
English

Europe, Middle East, Africa

United Kingdom
English

Asia-Pacific

Australia
English